Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Seidel: Hortessen-Subvention in den Schulferien kostet Dresden 100.000 Euro

Seidel: Hortessen-Subvention in den Schulferien kostet Dresden 100.000 Euro

Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) wird nun rund 100000 Euro auftreiben müssen: Soviel wird es etwa jährlich kosten, die Hortessen für arme Kinder in den Ferien auf einen Euro pro Mahlzeit herunterzusubventionieren, wie der Bürgermeister nach dem entsprechenden Stadtratsbeschluss vom Donnerstagabend (DNN berichteten) nun eingeschätzt hat.

Eine genaue Summe sei noch schwer zu kalkulieren, "weil in den Ferien nicht alle Kinder im Hort mitessen", so Seidel.

Hintergrund: In der Vergangenheit hatte die Stadt das Schul- und Kita-Essen für arme Kinder zunächst aus dem Fonds des "Dresden-Passes" subventioniert, danach über das Bundesteilhabepaket. Speziell für die Hortkinder in den Ferien hatte das Land diese Mittelverwendung ab diesem Jahr untersagt. Auf Antrag der Linken hat der Stadtrat nun beschlossen, die Subventionen zunächst aus der Rathauskasse wieder aufzunehmen. Außerdem soll Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) beim Land drängeln, das Bundesgeld wieder für das Ferienessen freizugeben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.04.2013

Heiko Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.