Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sebnitzer OB bringt weiße Rosen nach Dresden

Sebnitzer OB bringt weiße Rosen nach Dresden

Flagge zeigen gegen Rechtsextremismus, das sei ihm ein wichtiges Anliegen, betonte gestern der Sebnitzer Oberbürgermeister Mike Ruckh im Dresdner Rathaus. Dort übergab er seiner Amtskollegin Helma Orosz (beide CDU) eine Lieferung von 3000 weißen Rosen, hergestellt in der Sebnitzer Kunstblumenmanufaktur.

Voriger Artikel
Grünen-Anfrage: TU Dresden mit wenig unbefristeten Neuanstellungen
Nächster Artikel
Bücherboten: Wie Lesen in Dresden verbindet

Der Sebnitzer OB Mike Ruckh mit den weißen Rosen für den 13. Februar.

Quelle: Dietrich Flechtner

Tausende weiße Rosen werden seit Jahren von der "Deutschen Kunstblume" für den friedlichen Protest am 13. Februar in der Landeshauptstadt produziert. Wer sich eine ansteckt, setzt damit ein Zeichen für die Überwindung von Krieg, Rassismus und Gewalt. Eine Rose kostet zwei Euro, ab 50 Stück verschickt sie die Firma versandkostenfrei.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.02.2014

M.A.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.