Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schwert wird vergoldet, Löwenzähne restauriert – Reparatur des Goldenen Reiters beginnt

Schwert wird vergoldet, Löwenzähne restauriert – Reparatur des Goldenen Reiters beginnt

Die Reparatur des Goldenen Reiters, der im Sommer zweimal Opfer von Vandalen geworden war, geht in die heiße Phase. Am Montag begannen die Restauratoren der Firma Fuchs+Girke aus Ottendorf-Okrilla mit der Vergoldung der Schwertscheide des Standbildes.

Voriger Artikel
Kältekammer und Klettertunnel: Der umgebaute Globetrotter in Dresden eröffnet
Nächster Artikel
Neues Zentrum für die Sinne - Krankenhaus Friedrichstadt eröffnet Fachklinisches Zentrum

Restaurator Harald Straßburger beklebt die Schwertscheide des Goldenen Reiters mit Blattgold.

Quelle: dpa

Wie die Stadt mitteilte, brachte Restaurator Harald Straßburger am Morgen etwa 35 Blattgoldblättchen im Wert von je zwei Euro auf das beschädigte Teil auf.

php4b3cf4e371201108231244.jpg

Wann die fehlenden Löwenzähne ersetzt werden, ist noch unklar.

Zur Bildergalerie

Die restaurierte Schwertscheide soll nun abhängig von den Witterungsbedingungen in den nächsten Tagen wieder am Goldenen Reiter angebracht werden. Zudem sollen mehrere Kratzspuren am Standbild beseitigt und das lockere linke Bein befestigt werden. Die Kosten für die Restaurierung in Höhe von etwa 10.000 Euro muss nach Angaben der Stadt der Schadenverursacher zahlen. Er hatte zusammen mit drei Freunden im Juli das Schwert abgebrochen, war aber kurz darauf von der Polizei gestellt worden.

phpc975d38dc9201107190937.jpg

August der Starke wurde "entwaffnet" - vier betrunkene Jugendliche brachen am Sonntagmorgen den Schwertschaft am "Goldenen Reiter" ab.

Zur Bildergalerie

Auch die Zähne des Löwenkopfes, die am 6. August von einem Dresdner Künstler im Rausch abgebrochen wurden, werden nun repariert. Marianne Richter vom Regiebetrieb Technische Dienstleistungen übergab am Montag drei noch vorhandene Zähne, die zuvor bei der Staatsanwaltschaft lagen, an Mitarbeiter von Fuchs+Girke. Nun werde geprüft, ob diese wieder verwendet werden können oder alle vier Zähne neu gefertigt werden müssen.

Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.