Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Schneller Sachse“: Bundeswehr übt in Dresden für den Katastrophenfall

„Schneller Sachse“: Bundeswehr übt in Dresden für den Katastrophenfall

Die Bundeswehr probt vom kommenden Freitag bis Sonntag in Dresden den Katastrophenfall. Die Übung unter dem Namen „Schneller Sachse“ vereint 125 sächsische Soldaten und Reservisten auf dem Gelände der Graf-Stauffenberg-Kaserne, wie das Landeskommando Sachsen am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Rathaussanierung in Dresden kostet inzwischen 37 Millionen Euro – letzte Dacharbeiten laufen
Nächster Artikel
Welcher Baum kommt auf den Dresdner Striezelmarkt 2014: Dresdner haben die Wahl

Die Bunsdeswehr übt in Dresden erneut für den Ernstfall.

Quelle: Hauke Heuer

Das Szenario orientiert sich an der Jahrhundertflut im August 2002. Wie damals kommt es in mehreren sächsischen Landkreisen zu Überschwemmungen, Stromausfall und anderen Notlagen, bei denen die Bundeswehr angefordert wird. Allerdings müssen die Soldaten und Reservisten nicht wirklich ausrücken. Vielmehr geht es darum, Abläufe und Verfahren in der Schaltzentrale zu testen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.