Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Sanierungsarbeiten an der 6. Grundschule Dresden laufen – Bauausschreibungen schwierig

Sanierungsarbeiten an der 6. Grundschule Dresden laufen – Bauausschreibungen schwierig

Seit Oktober 2013 saniert das städtische Hochbauamt die 6. Grundschule „Am Großen Garten“ an der Fetscherstraße in Dresden.

Voriger Artikel
Ministerium wehrt sich gegen Kritik am Hochwasserschutz
Nächster Artikel
Stadt setzt nun doch auf große Asylheime - Am Jahresende über 2000 Flüchtlinge in Dresden

Die 6. Grundschule "Am Großen Garten" wird saniert.

Quelle: Franziska Schmieder

Bei einem Baustellenrundgang am Mittwoch gab Tino Flügel, Projektleiter im Hochbauamt, einen Zwischenstand über die bereits erfolgten Arbeiten und das weitere Vorgehen.  

„Die denkmalpflegerische Zielsetzung ist es, das äußere Erscheinungsbild im Original zu bewahren“, erklärte Flügel. Historische Putzflächen und Natursteinbekleidungen werden aufbewahrt und nachgearbeitet. Im Inneren jedoch wird das Kulturdenkmal an zeitgemäße Lern- und Arbeitsbedingungen für die Schüler angepasst. Da auch Kooperationsklassen der Schule für Körperbehinderte „Prof. Dr. Rainer Fetscher“ mit in der 6. Grundschule unterrichtet werden sollen, wird das Hauptgebäude komplett barrierefrei umgebaut.

php2ef82f24f7201408061158.jpg

Seit Oktober 2013 saniert das städtische Hochbauamt die 6. Grundschule „Am Großen Garten“ an der Fetscherstraße in Dresden.

Zur Bildergalerie

Derzeit laufen die Arbeiten auf dem Dach sowie Zimmer- und Klempnerarbeiten. Im Hauptgebäude finden zudem Rohbauarbeiten statt. Des Weiteren mussten statische Sicherungsarbeiten vorgenommen werden, damit das neue Treppenhaus entstehen kann. Die Installationsarbeiten für Heizung, Lüftung und die Sanitärbereiche haben begonnen.  

Das Bauvorhaben kostet etwa 9,1 Millionen Euro, 2,72 Millionen Euro davon kommen als Fördermittel vom Freistaat Sachsen. Die rund 160 Grundschüler lernen derzeit an der Reichenbachstraße.  

Im Sommer 2015 soll die Komplettsanierung des Gebäudeensembles inklusive Freianlagen und Sportfreiflächen abgeschlossen sein – hoffentlich. Die Stadt hat Probleme bei der Auftragsvergabe, denn noch nicht alle Arbeiten sind an Firmen verteilt worden. „Im Moment kämpfen wir mit der Schwierigkeit, das es bei Ausschreibungen zu wenig oder gar keine Angebote gibt“, sagt Flügel. Zudem hofft der Projektleiter, das der kommende Winter wieder so mild und baufreudig wird wie 2013.

Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
27.06.2017 - 08:33 Uhr

Sicherheitsbehörden können die Absicherung des Spiels aufgrund des G-20 Gipfels in Hamburg nicht gewährleisten

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.