Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Sanierung des Freibades Cotta beginnt – Dank an verstorbenen Stadtrat Rink

Sanierung des Freibades Cotta beginnt – Dank an verstorbenen Stadtrat Rink

Dresden. Die Sanierung des Freibads Cotta an der Hebbelstraße ist am Montagmorgen um 9 Uhr angelaufen. Sven Mania, Leiter des Dresdner Sportstätten- und Bäderbetriebs, setzte sich selbst in den Bagger, um den Starschuss für die Erneuerung zu geben.

Im Sommer 2013 sollen die umfangreichen Arbeiten, die etwa 2,2 Millionen Euro kosten werden, abgeschlossen sein.

Es wird bereits im Winter mit den Arbeiten begonnen, damit pünktlich zum Frühjahr der Neubau des Beckens und der Gebäude angegangen werden kann, teilte die Stadt am Montag mit. Abgerissen werden das Büro, Lager, Toiletten und Funktionsräume. Einzig das Kassenhäuschen bleibt und wird zur späteren Weiterverwendung umgesetzt.

php4b2a20e276201112191241.jpg

Im Sommer 2013 sollen die umfangreichen Arbeiten, die etwa 2,2 Millionen Euro kosten werden, abgeschlossen sein. (Foto: Sportstätten- und Bäderbetrieb Dresden)

Zur Bildergalerie

Im April 2012 soll voraussichtlich mit dem Bau eines Kombisportbeckens aus Schwimm- und Springbereich, einem Nichtschwimmer- und einem Planschbecken begonnen werden. Zudem entstehen neue Gebäude für Toiletten und Funktionsräume sowie Stellplätze für Fahrräder und Autos.

Mania dankte zu Beginn der Abbrucharbeiten dem vor zwei Wochen verstorbenen Stadtrat Eberhard Rink. „Er engagierte sich gemeinsam mit seinem Unternehmen und der Eisenbahner Wohnungsgenossenschaft die letzten Jahre für den Badbetrieb", so Mania.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.11.2017 - 19:37 Uhr

Die neue Dresdner Hallenmeisterschaften dauern bis zum 10. Februar. Dann soll der neue Champion ermittelt sein.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.