Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Sänger Roland Kaiser hält an Pegida-Kritik fest

Sänger Roland Kaiser hält an Pegida-Kritik fest

Schlagerstar Roland Kaiser hält an seiner Pegida-Kritik, die er während einer Kundgebung für Weltoffenheit und Toleranz vor der Frauenkirche in Dresden äußerte, fest: „Ich würde es immer wieder tun und dieselben Worte noch einmal sagen.

Voriger Artikel
Leuchtfeuer des Friedens und der Versöhnung
Nächster Artikel
Metaller setzen Warnstreiks fort - Elbe Flugzeugwerke in Dresden betroffen

Schlagersänger Roland Kaiser.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Meines

Erachtens gehört es in unserer Branche dazu, dass jemand Ecken und Kanten hat und nicht nur als Plattenverkäufer durchschlüpft...“, sagte der 62-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

Die Kaiser-Rede vor der Frauenkirche zum Nachlesen!

„Gerade auch in Zeiten des 70. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz wirken die negativen Pegida-Schlagzeilen nicht nur für die Menschen im Ausland befremdlich. Da ist es wichtig, entgegenzusteuern und Farbe zu bekennen.“ Den empörten Fans in den sozialen Netzwerken, die die Rede ihres Idols als unangemessen empfanden und sich deswegen von Kaiser abwenden wollen, hält der Künstler mit SPD-Parteibuch entgegen: „Wenn ich Leute verliere, weil ich mich entsprechend geäußert habe, dann habe ich nicht die falschen Leute verloren.“

php08964e6a12201501101853.jpg

Eindrücke der Dresdner Kundgebung für Weltoffenheit .

Zur Bildergalerie

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.