Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sachsenbad soll Gesundheitstempel werden

Verein kämpft für Sanierung Sachsenbad soll Gesundheitstempel werden

„Es ist mehr als ein Bad“, sagt Heidi Geiler, wenn sie über das Sachsenbad spricht. Die Vereinsvorsitzende des Pro Pieschen e.V. und ihr Team engagieren sich seit zehn Jahren dafür, dass das marode Gebäude an der Wurzener Straße wieder nutzbar gemacht wird.

Vereinsvorsitzende Heidi Geiler vor dem maroden Sachsenbad.
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  „Es ist mehr als ein Bad“, sagt Heidi Geiler, wenn sie über das Sachsenbad spricht. Die Vereinsvorsitzende des Pro Pieschen e.V. und ihr Team engagieren sich seit zehn Jahren dafür, dass das marode Gebäude an der Wurzener Straße wieder nutzbar gemacht wird. „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ heißt demententsprechend die Initiative. Nur mit einem Schwimmbad soll es aber nicht getan sein.

Vielmehr schwebt dem Verein eine Revitalisierung als städtisches Bad für Gesundheit und Hydrotherapie vor. Schließlich seien in dem 1994 geschlossenen Bad bereits ehemalige Wannen- und Duschbäder für Gesundheit, Therapie und Wellness vorhanden. Sauna, Kneipp-Anwendungsräume, Unterwassermassage und ein Pflegebad für ältere und behinderte Menschen wären möglich. „Das Sachsenbad ist nicht nur eine Schwimmfläche, sondern hat auch anderen wirtschaftlich nutzbaren Raum. Schließlich gab es früher auch eine Kegelbahn. Es könnte zu einem Treffpunkt in dem Stadtteil werden“, sagt Geiler.

Und die Nachfrage sei da. So sei das Ärztehaus Mickten an einer Erweiterung des medizinischen Angebots interessiert, wie der Verein in Gesprächen erfahren hat. Zudem gebe es viele Schulen und Kitas im Umkreis. Kinder, die im Sachsenbad wieder schwimmen lernen, Physiotherapie, Aquagymnastik, Baby-Schwimmen – all das schwebt dem Verein vor. Ein lohnendes Ziel, wie es Geiler formuliert.

Was fehlt, ist Geld. Rund 21 Millionen Euro wären nötig, um das Haus wieder in Schuss zu bringen. Deswegen fordert der Pro Pieschen e.V. den Stadtrat auf, das Sachsenbad in den Haushalt aufzunehmen und Fördermittel zu beantragen. Der Status als Denkmal käme dem Gebäude dabei entgegen. „Nur für ein Denkmal, zudem mit dem sozialpolitischen Schwerpunkt ’Gesundheit und Hydrotherapie’, ist es überhaupt denkbar, Fördermittel des städtebaulichen Denkmalschutzes und/oder Fördermittel des Programms ’Soziale Stadt’ zu erhalten. Die notwendige Investitionssumme für die Stadt Dresden könnte dadurch entscheidend reduziert werden“, heißt es von dem Verein. Käme der Beschluss des Stadtrats jetzt, könnte 2019/2020 mit der Sanierung begonnen werden, 2021 würde die Fertigstellung folgen, so die Vorstellung von Geiler und ihren Mitstreitern.

Von der Stadt allerdings gibt es eine Absage für die Pläne. „Für das Sachsenbad wurden in der Vergangenheit bereits Nutzungen geprüft, u.a. als Schulstandort. Die Einrichtung einer Schule in dem Gebäude wurde jedoch verworfen. Es gibt gegenwärtig kein weiteres Nutzungskonzept“, sagt Sprecher Karl Schuricht auf Anfrage. Kein Nutzungskonzept, keine Fördermittel. „Die Einbeziehung von Fördermitteln für eine Instandsetzung kann erst dann geprüft werden, wenn die Nutzung des Gebäudes klar ist“, so Schuricht.

Dass das Sachsenbad nicht ganz oben auf dem Prioritätenzettel der Stadt steht, ist Heidi Geiler klar. „Aber man sollte es auch nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschieben. Und man bekommt ja auch etwas dafür. Etwas, was sich wirklich lohnt und was wir auch brauchen“, sagt sie. Der Pro Pieschen e.V. arbeitet deshalb an einer Kampagne, um das Thema wieder mehr in den Fokus zu rücken. Eines ist dabei klar: „Die Bürger müssen wir nicht überzeugen. Wir müssen die Stadträte überzeugen“. Ausgang offen.

Von Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.