Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Runder Tisch am Nachmittag: Stadt verhandelt mit Gewerkschaft über Kita-Streik

Runder Tisch am Nachmittag: Stadt verhandelt mit Gewerkschaft über Kita-Streik

Nach der Ankündigung der Gewerkschaft Verdi, am Donnerstag die kommunalen Kindertagesstätten in Dresden zu bestreiken, kommen Mitarbeiter von Verdi und Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) am Dienstagnachmittag zu einem Gespräch zusammen.

Voriger Artikel
Sächsische Dampfschiffahrt auf Gewinnkurs: Fahrtkartenpreise werden angepasst
Nächster Artikel
Kita-Warnstreik am Donnerstag: Zehn Dresdner Kitas bieten Notbetreuung an
Quelle: dpa

Dabei soll es um den Umfang und die möglichen Auswirkungen des Warnstreiks gehen. Kindertagesstätten von Freien Trägern sind nicht betroffen.

Im schlimmsten Fall könnten alle rund 160 kommunalen Kitas betroffen sein. Bei vergangenen Warnstreiks hatten beide Seiten vereinbart, einige „Notfall-Kitas“ offen zu halten, um eine Notbetreuung zu ermöglichen.

Hintergrund sind die bundesweiten Tarifverhandlungen über eine Aufwertung von Sozial- und Erziehungsberufen. Vor der nächsten Runde will die Gewerkschaft den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.