Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rund 300 Dresdner demonstrieren bei Parade der Vielfalt für Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Rund 300 Dresdner demonstrieren bei Parade der Vielfalt für Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Mitten im Dresdner Berufsverkehr ging am späten Montagnachmittag für reichlich 15 Minuten entlang der Waisenhaus- und St. Petersburger Straße nichts mehr. Bahnen, Busse und zahlreiche Autofahrer mussten stillstehen, um die fünfte Parade der Vielfalt vorbeiziehen zu lassen.

Voriger Artikel
Dresdner Hafencity muss warten: Hochwasserschutz in Pieschen und Leipziger Vorstadt steht an erster Stelle
Nächster Artikel
Spezialstation für Depressive am Weißen Hirsch in Dresden eröffnet

Hunderte Luftballons ließen die Teilnehmer der Parade der Vielfalt in den Himmel steigen.

Quelle: Nadine Steinmann

Rund 300 Dresdner haben sich in diesem Jahr an der Demonstration zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung beteiligt, wie Manfred Breschke vom Kabarett Breschke & Schuch schätzt.

phpeff0403cc2201405051823.jpg

Rund 300 Dresdner demonstrierten am Montagnachmittag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Zur Bildergalerie

Gemeinsam mit seinen Kollegen Monika Breschke und Thomas Schuch hat der Kabarettist die Schirmherrschaft für die Parade der Vielfalt übernommen. „Wir arbeiten schon seit Jahren mit Behinderten zusammen. Deswegen war es für uns eine große Freude, die Schirmherrschaft zu übernehmen“, so Manfred Breschke. Er sieht vor allem in der Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer in Dresden noch großen Nachholbedarf, ist aber gleichzeitig hocherfreut, dass die Stadt seit fünf Jahren die Parade unterstützt und sich mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention beschäftigt.

Rund eine halbe Stunde zog die bunte Parade mit zahlreichen Plakaten durch die Dresdner Innenstadt. Angeführt von der Samba Schule „Samba Universo“ verlief die Route vom Rathaus über die Waisenhausstraße zum Skatepark an der Lingnerallee. Dort angekommen ließen die Teilnehmer hunderte bunte Luftballons als Zeichen der Vielfalt aufsteigen. Anschließend ging es weiter zum Hygiene-Museum, wo ab 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zur UN-Behindertenrechtskonvention mit Politikern der Stadt stattfindet.

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.