Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Raddemo von und für Flüchtlinge

Kundgebung Raddemo von und für Flüchtlinge

Mit einer Fahrraddemonstration haben am Sonnabend etwa 80 Menschen in Dresden „sichere Fluchtwege für Schutzsuchende“ und ein „Ende der europäischen Abschottungspolitik“ gefordert. Das teilte das Netzwerk „Willkommen in Löbtau“ mit.

Voriger Artikel
Volkshochschule Dresden erhält Spende von 10000 Euro
Nächster Artikel
Schilddrüsenhormon gut gegen Depression

Raddemo für Flüchtlinge in Dresden

Quelle: Willkommen in Löbtau

Dresden. Mit einer Fahrraddemonstration haben am Sonnabend etwa 80 Menschen in Dresden „sichere Fluchtwege für Schutzsuchende“ und ein „Ende der europäischen Abschottungspolitik“ gefordert. Das teilte das Netzwerk „Willkommen in Löbtau“ am Wochenende mit. Unter dem Motto „Rides and Rights for Refugees“ starteten die Radler demnach auf der Columbusstraße und fuhren zur Kundgebung nach Gorbitz. Dort forderten sie die Anerkennung ausländischer Ausbildungen, das Ende von 1-Euro-Jobs und die Abschaffung der Residenzpflicht. Die Teilnehmer kamen aus Syrien, Eritrea, Marokko und Deutschland.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.