Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Protest gegen Pegida: Beate Klarsfeld doch nicht bei Gegendemo

Nope-Demo Protest gegen Pegida: Beate Klarsfeld doch nicht bei Gegendemo

Der Protest gegen Pegida sollte am Montagabend prominente Unterstützung bekommen. Wie die Gruppe „Nope“ (ehemals Gepida) mitteilte, musste Beate Klarsfeld, die der Gegendemonstration auf dem Theaterplatz zugesagt hatte, ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Beate Klarsfeld

Quelle: dpa

Dresden. Der Protest gegen Pegida sollte am Montagabend prominente Unterstützung bekommen. Wie die Gruppe „Nope“ (ehemals Gepida) mitteilte, musste Beate Klarsfeld, die der Gegendemonstration auf dem Theaterplatz zugesagt hatte, ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen. Klarsfeld engagiert sich seit Jahrzenten gegen Rechtsextremismus. Berühmt wurde sie, als sie den damaligen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger 1968 aufgrund seiner NS-Vergangenheit eine Ohrfeige verpasste.  2012 trat die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes für die Partei Die Linke als Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten an.

Pegida trifft sich am Postplatz.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.