Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Protest gegen Militärmusiker in Dresdner Frauenkirche weitet sich aus

Protest gegen Militärmusiker in Dresdner Frauenkirche weitet sich aus

Der Protest gegen den geplanten Gottesdienst mit Militärmusikern in der Dresdner Frauenkirche am Mittwochabend weitet sich aus. Mehr als 800 Menschen bundesweit unterzeichneten einen „Einspruch“ der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsgegnerinnen (DFG-VK), wie diese am Vortag mitteilte.

Voriger Artikel
Maßgeschneiderte Fahrräder aus der Fahrrad-Manufaktur "Tietz" in Pillnitz
Nächster Artikel
Gnadenfrist für Freiraum Elbtal - Verein darf bis Jahresende bleiben
Quelle: Uwe Hofmann

Anfang April hatten rund 20 aktive und ehemalige Kirchenmitarbeiter bereits Bedenken angemeldet, dass der Gottesdienst zur Werbung für die Bundeswehr instrumentalisiert werden könnte.

Zu dem musikalischen Gottesdienst mit dem Wehrbereichsmusikkorps III hatten das Landeskommando Sachsen, das Innenministerium und die Stiftung Frauenkirche eingeladen. Auch die DFG-VK kritisierte den Auftritt der „an völkerrechtlich umstrittenen Militäreinsätzen beteiligten Bundeswehr“ in einer so symbolträchtigen Kirche. Das diene einzig und allein der Werbung für die Truppe. Damit machten sich Stiftung und evangelische Landeskirche in Sachsen „zum Handlanger der Militarisierung der Gesellschaft“. Das stehe auch klar im Widerspruch zum Wiederaufbau-Aufruf von 1990 für die Frauenkirche als „christliches Weltfriedenszentrum“, sagte DFG-VK-Bundessprecher Torsten Schleip.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.