Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Preis für Dresdner Psychologie-Studenten

Würdigung für „Psy-Pate“-Projekt zur Betreuung traumatisierter Flüchtlinge Preis für Dresdner Psychologie-Studenten

Jasmin Čolić aus Bosnien-Herzegowina studiert an der TU Dresden Psychologie. Am 4. Oktober erhält er den DAAD-Preis für ausländische Studierende der Uni – vor allem für sein Engagement in der Betreuung traumatisierter Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Herz statt Hetze ruft zu Protest gegen Pegida-Geburtstag auf
Nächster Artikel
Dresdner DDR-Garagen warten auf die Abrissbirne

Jasmin Čolić erhält für sein Engagement bei der Betreuung traumatisierter Flüchtlinge den DAAD-Preis der TU Dresden, wo der Bosnier Psychologie studiert.

Quelle: TU Dresden

Dresden. Der bosnische Psychologie-Student Jasmin Čolić erhält in diesem Jahr den DAAD-Preis für ausländische Studierende der TU Dresden. Čolić war vor zwei Jahren nach Dresden gekommen, um gemeinsam mit seiner Verlobten an der Elbe im Master Klinische Psychologie und Psychotherapie zu studieren. Geehrt wird der angehende Psychotherapeut vor allem für sein außergewöhnliches Engagement in der Betreuung traumatisierter Flüchtlinge, hieß es in einer Mitteilung der TU Dresden. Denn Čolić hat ein erfolgreiches Projekt namens „Psy-Pate” ins Leben gerufen, in dem sich Helfer ehrenamtlich um Menschen kümmern, die nach traumatischen Fluchterlebnissen psychotherapeutische Behandlung brauchen. Dabei geht es um Hilfe bei der Integration in die Gesellschaft und ein spezielles Alltagstraining, das eine schnellere Genesung befördern soll.

Der Bosnier hat sich sowohl um die Konzeption des Projekts verdient gemacht, als auch den Kontakt mit der Klinik am Waldschlösschen hergestellt, erfolgreich um Fördermittel gekämpft und weitere Paten gewonnen. „Das Projekt verzeichnet großen Zuspruch und verbessert die Vernetzung zwischen Kliniken, Therapeuten und Patienten, was auch langfristig die psychologische Versorgung und Integration von Geflüchteten in Dresden und Umgebung wirksam unterstützt“, urteilt sein Mentor Prof. Dr. Jürgen Hoyer vom Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, der Čolić für den Preis vorgeschlagen hat.

„Ich sehe den Preis als Bestätigung, dass ich mit dem Projekt auf dem richtigen Weg bin“, kommentierte der Student seine Nominierung. Er möchte nach dem Studienabschluss promovieren und eine Psychotherapieausbildung beginnen. Und er hofft, in Dresden bleiben zu können, damit er das Projekt „Psy-Pate” weiter leiten kann.

Überreicht wird der mit 1000 Euro dotierte Preis am 4. Oktober (14 Uhr), wenn die neuen Studenten aus dem Ausland im Audimax der Uni offiziell begrüßt werden,

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen. Er fördert mit öffentlichen Mitteln die internationale akademische Zusammenarbeit, insbesondere den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern.

Von Barbara Stock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.