Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Prager Straße in Dresden legt bei Kundenfrequenz zu

Interesse bei Kunden steigt Prager Straße in Dresden legt bei Kundenfrequenz zu

Die Prager Straße in Dresden hat beim Kundeninteresse im vergangenen Jahr deutlich zugelegt. In einem bundesweiten Ranking von Einkaufsstraße stieg sie von Platz 22 im Jahr 2015 auf Platz 17 in diesem Jahr. Sie hat sich damit im diesjährigen Ranking deutlich vor der Petersstraße in Leipzig platziert.

Dresden.  Die Prager Straße in Dresden hat beim Kundeninteresse im vergangenen Jahr deutlich zugelegt. In einem bundesweiten Ranking von Einkaufsstraße stieg sie von Platz 22 im Jahr 2015 auf Platz 17 in diesem Jahr. Bei einer Betrachtung der sogenannten B-Städte, mit denen Dresden vergleichbar ist, stieg der Boulevard in der Landeshauptstadt von Rang 9 auf Rang 5. Sie hat sich damit im diesjährigen Ranking deutlich vor der Petersstraße in Leipzig platziert, die bei den B-Städten von 7 auf 14 zurückfiel und bundesweit unter 88 Standorten nur auf Platz 34 landete.

München bleibt allerdings bei der Passantenfrequenz-Zählung von Engel & Völkers Commercial in bundesweit 38 Städten das Maß aller Dinge. Die Kaufinger Straße (17 653 Passanten) und die Neuhauser Straße (17 010) haben gegenüber dem starken Vorjahr erneut zugelegt (36 %/15 %). Unverändert auf Platz 3 rangiert die Schildergasse in Köln (11 201). Wieder unter die Top 5 geschafft haben es die Flingerstraße in Düsseldorf (10 688) und die Frankfurter Zeil (10 145).

Der Aufsteiger bei den B-Städten (die bedeutendsten Städte hinter den „Big Seven“ Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf) ist Bremen. In der Obernstraße wurden 7637 Passanten gezählt, was eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr ist. Die Prager Straße (5995) in Dresden liegt in diesem Jahr deutlich vor der Petersstraße (4456) in Leipzig. Im vergangenen Jahr war die Einkaufsmeile in Dresden mit 5914 Passanten auf Platz 9 gelandet und die Leipzig auf Rang 7 mit 6693 Passanten. Die Zahlen stammen vom Sonnabend, dem 16. April, zwischen 12 und 14 Uhr als es in Leipzig regnete und in Dresden bedeckt war mit Regenschauern.

Die höchstfrequentierte Einkaufsmeile im Westen bleibt in dieser Städte-Kategorie der Westenhellweg (9113) in Dortmund. Der Prinzipalmarkt (5809) in Münster, die Remigiusstraße (5207) in Bonn sowie die Limbecker Straße (4963) in Essen folgen mit einigem Abstand. Der Zählpunkt P5/O5 (4672) in Mannheim und die Karolinenstraße (4308) in Nürnberg erreichten ein ähnliches Niveau. Hannover kann das hohe Vorjahresniveau in der Georgstraße (-18%), in der Bahnhofstraße (-13%), in der Große Packhofstraße (-22%) und in der Karmarschstraße (-43%) nicht halten.

Deutlich höher ist nach wie vor die Passantenfrequenz am Haupteinkaufstag Samstag. Mit ca. 397 000 Besuchern (Samstag, 16. April 2016) lag der Kundenstrom gegenüber dem anderen Zähltag, dem 12. April 2016, um rund 148 000 höher. „Dies deutet darauf hin, dass sich über die schon seit einigen Jahren zu beobachtende Polarisierung zwischen starken und schwachen Einkaufslagen, respektive Groß- und Kleinstädten, hinaus, inzwischen auch eine immer stärkere Differenzierung im Einkaufsverhalten abzeichnet“, erläutert Jan Kotonski, Head of Sales Development bei der Engel & Völkers Commercial GmbH Hamburg. Reine Versorgungs- und/oder Interneteinkäufe werden demzufolge überwiegend unter der Woche abgewickelt, während sich das erlebnis- und freizeitorientierte Shoppen in anregender Innenstadtatmosphäre immer mehr auf den freien Sonnabendnachmittag konzentriert.

Von Ingolf Pleil

Dresden 51.04589 13.736425
Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.