Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Podiumsdiskussion an TU zu Bürgerbegehren in Dresden

Podiumsdiskussion an TU zu Bürgerbegehren in Dresden

Die Dresdner mischen sich gerne per Volksabstimmung in die Politik ein. Jüngster Beweis: der Bürgerentscheid zu den städtischen Kliniken. Erst im Januar erteilten 134 521 Wahlberechtigte (84,24 Prozent der abgegebenen Stimmen) der Stadt eine mehr als deutliche Absage bei dem Versuch, aus den Eigenbetrieben eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) zu machen.

Am heutigen Sonnabend blickt das Deutsche Institut für Sachunmittelbare Demokratie (DISUD) an der TU Dresden zurück auf "20 Jahre Bürgerbegehren und Bürgerentscheide" in Dresden.

"Dresden ist eine der führenden Städte in Deutschland, wenn es um die Nutzung von kommunaler direkter Demokratie geht", bestätigt DISUD-Direktor Dr. Peter Neumann. Ob "Mietstopp in Dresden", "Gläserne Manufaktur", "Gewandhaus", "Tunnelbegehren", "Woba erhalten" oder "Autobahn A17" - die Palette der Themen ist reichhaltig. Im Hörsaalzentrum der TU Dresden auf der Bergstraße wird heute ab 15 Uhr über Dresdens direkte Demokratie diskutiert. Mit dabei sind Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) sowie die Stadträte Dr. Peter Lames (SPD), Jan Mücke (FDP), André Schollbach (Linke), Christoph Hille (Freie Bürger) und Thomas Löser (Grüne). Die kostenfreie und öffentliche Podiumsdiskussion ist in die DISUD-Jahrestagung integriert, die sich um Bürgerentscheid in der Schweiz, Mittel- und Osteuropa dreht. Ralf Redemund

Mehr Infos unter www.disud.org

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
29.04.2017 - 21:03 Uhr

Rückschlag im Abstiegskampf der Landesklasse Ost für den Dresdner SC: In Neustadt an der Spree waren die Friedrichstädter letztlich ohne echte Chance und verloren 0:4.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.