Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Pilotenstreik - Flughäfen in Dresden und Leipzig erwarten kein Chaos

Pilotenstreik - Flughäfen in Dresden und Leipzig erwarten kein Chaos

Mit dem Beginn des dreitägigen Streiks der Lufthansa-Piloten sehen sich die sächsischen Flughäfen gut gerüstet. Abgesehen von den abgesagten Flügen würden keine weiteren Störungen erwartet, sagte Uwe Schuhart vom Flughafen Leipzig/Halle am Mittwoch.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Auch andere Verbindungen waren laut Schuhart zunächst nicht beeinflusst. Am Flughafen Dresden lief am Morgen der Betrieb ebenfalls weitgehend planmäßig. „Was fliegen soll, das fliegt“, sagte Christian Adler vom Airport in Dresden.

In der sächsischen Landeshauptstadt wurden am Mittwoch insgesamt 20 Flüge von und nach Stuttgart, Frankfurt/Main, Köln-Bonn, Düsseldorf und München gestrichen. In Leipzig/Halle sollten acht Flüge von und nach Stuttgart, München und Frankfurt/Main ausfallen. Auch am Donnerstag gibt es zahlreiche Flugausfälle an beiden Airports. Die Flughäfen raten Reisenden, sich im Internet über ihre Verbindungen zu informieren.Wegen des Pilotenstreiks bei der Lufthansa und der Tochter Germanwings hat der Luftverkehrskonzern insgesamt 3800 Flugverbindungen abgesagt. Davon sind geschätzt 425 000 Passagiere betroffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.