Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° Regen

Navigation:
Google+
Petition gegen Rundfunkbeitrag

Rundfunkbeitrag Petition gegen Rundfunkbeitrag

Am 2. und 3. November sammeln der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) und die Junge Union Dresden (JU) Unterschriften für die Petition „Genug GEZahlt“.

Voriger Artikel
Anschlag auf Dresdner Moschee: Ministerium sieht keine Fehler bei Tatort-Absperrung
Nächster Artikel
Gesundheitskonferenz – Anmeldungen noch möglich


Dresden. Am 2. und 3. November sammeln der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) und die Junge Union Dresden (JU) Unterschriften für die Petition „Genug GEZahlt“. Jeweils von 8.30 bis 10 Uhr werben die jungen Christdemokraten vor der SLUB für einen reduzierten Rundfunkbeitrag. Es ginge vor allem um Studenten, die aus unterschiedlichen Gründen kein BAFÖG bekommen und von den Gebühren betroffen sind, informiert Peter Miersch, Vorsitzender des RCDS Dresden. Die Petition läuft noch bis zum 8. November.

weitere Infos unter www.openpetition.de

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.