Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Palais Riesch in Dresden: Investor will Varianten prüfen

Palais Riesch in Dresden: Investor will Varianten prüfen

Am Montag soll der Finanzausschuss des Stadtrates dem Verkauf des Quartiers III/2 am Neumarkt an die CG Gruppe zustimmen. Das Grundstück gehört zum überwiegenden Teil dem Freistaat, die Gremien des Landtags haben bereits Zustimmung erteilt.

Vor der Entscheidung des Finanzausschusses hat sich die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) zu Wort gemeldet und gefordert, die Ausschussmitglieder sollten nur zustimmen, wenn sich der Investor zum historischen Wiederaufbau des "Palais Riesch" verpflichtet. Die GHND bietet der CG Gruppe ihre gesamte zur Verfügung stehende Fachkompetenz an Architekten, Kunsthistorikern und Denkmalpflegern für die Planungen der Rekonstruktion des "Palais Riesch" an, wie Vorsitzender Torsten Kulke betonte. Das vom Investor vorgeschlagene Werkstattverfahren lehnt die GHND ab. "Das ist keine Option, um den Wiederaufbau des Palais zu fördern", so Kulke.

Die Geschäftsführung der CG Gruppe bedankt sich laut Sprecherin Ana Lebedev artig für das Angebot, das sie gerne annehmen werde. Lebedev betonte aber auch: "Sowohl die historische Wiederherstellung als auch die Ausführung als modernes Palais sollten in der Tiefe geprüft werden."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.09.2015

Th. Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.