Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Google+
Ostragehege: Streit um Verkauf der alten Schweinehalle an Mirco Meinel

Ostragehege: Streit um Verkauf der alten Schweinehalle an Mirco Meinel

Schweinerei: Eigentlich sollte sich die Stadt Dresden glücklich schätzen, endlich einen Investor für die marode, alte Schweinehalle nebst Parkplatz und ehemaliger Futterstelle im Ostragehege gegenüber der Messe gefunden zu haben.

Voriger Artikel
Internationale Spitzenklasse: Dresden hat zehn Weltmarktführer
Nächster Artikel
Brustkrebszentrum der Krankenhäuser Dresden-Neustadt und –Friedrichstadt ausgezeichnet

Blick über den Messeteich auf den Haupteingang der Messe Dresden: Die marode alte Schweinehalle mit 37 260 Quadratmetern (rechts im Bild) will der Dresdner Veranstalter Mirco Meinel mit Partner Florian Zweig zum Verkehrswert von 605 000 Euro erwerben, sanieren und zum "Zentrum für Eventkultur" weiterentwickeln.

Quelle: Dietrich Flechtner

Nicht so einige Stadträte von Linke, Grüne, SPD und CDU, darunter CDU-Fraktionschef Georg Böhme-Korn. Sie vertagten das Thema Verkauf an den prominenten Dresdner Veranstalter Mirco Meinel und dessen Partner Florian Zweig.

Meinel und Zweig wollen im Ostragehege ein "Zentrum für Eventkultur" errichten. Neben dem "Capitol" und dem Messeteich soll in der alten Scheinehalle des ehemaligen Schlachthofes ein Hotel entstehen, das gleichermaßen für Handwerker, Techniker, Aussteller und Jugendliche geeignet ist. Im Sommer wollen Meinel & Co. vor allem Sportbegeisterte und Party-Leute ansprechen. Außerdem sollen zwei Agenturen in den Komplex einziehen, die Video- und Lichtshows veranstalten. Insgesamt wollen Meinel und Partner rund zehn Millionen Euro investieren.

Noch hakt es im Finanzausschuss, der nun am 17. September abschließend entscheiden soll. Linke-Stadtrat Tilo Kießling stieß auf, dass die Stadt nicht den Buchwert von 921 927 Euro verlangt, sondern den Verkehrswert von 605 000 Euro. Der Buchwert sei nur ein Idealwert, entscheidend sei der Verkehrswert, der für eine konkrete Nutzung berechnet werde. Ob das letztlich überzeugt, wird sich im September zeigen. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.