Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ortsbeirat Dresden-Pieschen berät über Großprojekt für Schulkomplex

Diskussion Ortsbeirat Dresden-Pieschen berät über Großprojekt für Schulkomplex

Eines der größten Schulbauprojekt der Stadt steht am Dienstag auf der Tagesordnung im Ortsbeirät Pieschen. In der öffentlichen Sitzung wird ab 18 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Pieschen (Bürgerstraße 63) über den neuen Standort für die 145. Oberschule und das Gymnasium Pieschen diskutiert.

So könnte das Gymnasium künftig aussehen.

Quelle: Visualisierung der Stadtverwaltung

Dresden.  Eines der größten Schulbauprojekt der Stadt steht am Dienstag auf der Tagesordnung im Ortsbeirät Pieschen. In der öffentlichen Sitzung wird ab 18 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Pieschen (Bürgerstraße 63) über den neuen Standort für die 145. Oberschule und das Gymnasium Pieschen diskutiert. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 70 Millionen Euro. Für dieses Geld soll auf dem ehemaligen Bahngelände an der Gehestraße ein Komplex entstehen, der aus der 145. Oberschule, dem Gymnasium Dresden-Pieschen, einer Mensa, einer Aula sowie den dazugehörigen Sportanlagen und Pausenflächen besteht. In die geplante Oberschule wird nach den Plänen auch die Abendoberschule einziehen. Diese hat am derzeitigen Standort Hepkestraße Kapazitätsprobleme, weil dort die wachsende 107. Oberschule alle Räume selbst benötigt. Für das Grundstück besteht seit Dezember 2015 Baurecht, die Gestaltung des Komplexes war bei einem Planungswettbewerb entstanden.

Die Baumaßnahme sollte im 1. Quartal 2016 mit Baustelleneinrichtung und Grundstücksfreimachung beginnen. Die Übergabe des Schulstandortes ist für Mai 2019 geplant. Da die 145. Oberschule und das Gymnasium Pieschen aufgrund des rasant wachsenden Bedarfs bereits zum Schuljahr 2017/18 gegründet werden sollen, plant die Stadt die Bauauslagerung für die ersten beiden Jahrgänge an Interimsstandorten geplant.

Weitere Themen für die Ortsbeiräte sind unter anderem der Masterplan Leipziger Vorstadt/Neustädter Hafen und die vorbereitenden Untersuchungen für den Hochwasserschutz, den die Stadt gern als Gebietsschutz entwickeln will. Zudem geht es um eine Wohnbebauung der Fira mit dem Projekttitel „An der Flutrinne“ (etwa 100 Wohnungen).

Von Ingolf Pleil

Gehestraße, Dresden 51.074228 13.73161
Gehestraße, Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.