Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Orkantief „Joachim" verschont Sachsen weitgehend - Wetterdienst nimmt Warnung zurück

Orkantief „Joachim" verschont Sachsen weitgehend - Wetterdienst nimmt Warnung zurück

Das Orkantief „Joachim" hat Sachsen bis zum Freitagabend weitgehend verschont. Der Deutsche Wetterdienst in Leipzig hob seine Orkanwarnung für den Freistaat am Nachmittag auf.

Voriger Artikel
Stadtratsauftrag: Praktiken im Veranstaltungsbüro im Visier der Prüfer
Nächster Artikel
Ein-Kind-Familie liegt in Sachsen im Trend

Orkan "Joachim" zieht über Deutschland hinweg und hinterlässt vielerorts Schäden.

Quelle: dpa

Weiterhin gelte aber eine Warnung vor Sturmböen mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde aus Südwest, später West, hieß es. Die Front ziehe von Thüringen weiter nach Sachsen. Bei weiterer Zunahme des Windes wurde im Verlauf des Abends und der Nacht mit einer Warnung vor schweren Sturmböen von bis zu 100 Stundenkilometern gerechnet.

Größere Schäden waren im Lagezentrum des Innenministeriums nicht bekannt. Verletzte gab es demzufolge nicht. Auf der A4 bei Oberwald zwischen den Anschlussstellen Glauchau und Hohenstein-Ernstthal erfasste am Mittag eine Böe einen Lastzug, der sich quer stellte. Der leere Anhänger kippte um. Im erzgebirgischen Niederdorf auf der Bundesstraße 196 blockierte ein umgestürzter Baum kurzzeitig die Fahrbahn. Unter anderem in Chemnitz wurde am Nachmittag der Weihnachtsmarkt aus Sicherheitsgründen geschlossen. Im Werdau wurde das Nachmittags-Bühnenprogramm auf dem Weihnachtsmarkt abgesagt.

dpa84d9e86ccd1324034107.jpg

Das Orkantief sorgt in weiten Teilen Deutschlands für stürmisches Wetter mir teilweise ergiebigen Regengüssen. Foto: Martin Gerten

Zur Bildergalerie
dpaff0233f2c91324029610.jpg

Sturmtief «Joachim» wütet an der französischen Küste. Foto: Damien Meyer

Zur Bildergalerie

Der Staatsbetrieb Sachsenforst warnte vor dem Betreten der Wälder. Vor allem in den oberen Lagen der Mittelgebirge sei es gefährlich. Dort könnten durch starke Schneefälle und Orkanböen Äste, Baumkronen oder ganze Bäume herab- oder umstürzen. Das bedeute Lebensgefahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.