Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Oberschüler duellierten sich beim Technikwettstreit

Sägen, Schleifen, Löten Oberschüler duellierten sich beim Technikwettstreit

Die besten technikbegeisterten Schüler der neunten und zehnten Klassen aus Dresdner Oberschulen zeigten am 10. März beim 14. Technikwettstreit der Drewag ihr Können. Sie mussten aus holz, Plexiglas und Elektronik ein innovatives Gerät bauen.

Voriger Artikel
Was wird aus der Gläsernen VW-Manufaktur in Dresden?
Nächster Artikel
Kommunale Krankenhäuser landen im Plus

Steve Buschmann, der den Drewag-Technikwettstreit gewann, feilt an seiner LED-Taschenlampe aus Holz.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Die besten technikbegeisterten Schüler der neunten und zehnten Klassen aus Dresdner Oberschulen zeigten am 10. März beim 14. Technikwettstreit der Drewag ihr Können. Dabei mussten die zwölf Teilnehmer im Drewag-Ausbildungszentrum auf der Liebstädter Straße sowohl ihre theoretischen Kenntnisse, als auch planerische Fähigkeiten und handwerkliches Geschick unter Beweis stellen.

„Heute müssen wir mit Hilfe von Holz, Plexiglas und elektronischen Komponenten eine LED-Taschenlampe bauen“, erklärt Steve Buschmann. Er ist 17 Jahre alt und besucht die zehnte Klasse der 66. Oberschule.

„Wir fragen gemeinsam mit der Drewag bei den Oberschulen mit dem Profil Wirtschaft-Technik-Haushalt (WTH) an, welche Schüler das beste technische Verständnis aufbringen. Diese werden dann zu uns geschickt“, erklärt Michael Lenk. Er arbeitet an der TU Dresden und bildet junge Oberschullehrer mit Schwerpunkt WTH aus.

Nachdem die zwölf Schüler ihre Aufgabe bekommen hatten, mussten sie zunächst eine Skizze und einen Fertigungsplan entwerfen. Dann durften sie losbauen. Während alle anderen auf eine Holzkonstruktion setzten, fertigte Sebastian Rieke aus der 30. Oberschule seine Taschenlampe einzig aus Plexiglas an. „Ich kann nicht so gut mit Holz umgehen, außerdem sieht es ohne eleganter aus“, erklärt der 17-Jährige. Zum Sieg reichte es dann aber nicht. Die Jury überzeugen konnte Steve Buschmann mit seiner Lampe. Er, Ludwig Scholz (36. Oberschule) und Bruno Weinert (Oberschule Weißig), die den 2. bzw. 3. Platz erkämpften, treten nun am 7. April an der TU Dresden beim Landesfinale gegen die Sieger der vier anderen Regionalausscheide an.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.