Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
OB-Kanidat Ulbig: Pegida-Institut in Dresden ist kein Thema

OB-Kanidat Ulbig: Pegida-Institut in Dresden ist kein Thema

Auf einer von der CDU organisierten Diskussionsveranstaltung über den "Wissenschaftsstandort Dresden" hat sich Oberbürgermeisterkandidat Markus Ulbig jüngst dafür ausgesprochen, das Phänomen "Pegida" wissenschaftlich zu erforschen.

Auf Nachfrage stellte er jedoch klar, dass es kein reines Pegida-Institut geben sollte: "Der Begriff 'Pegida-Institut' wird der Idee nicht gerecht. Mir geht es um eine Stärkung der Geisteswissenschaften und um die Interdisziplinarität", so Ulbig. Im Zentrum steht eine Idee, die bereits seit 2006 im Umfeld der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert wird. "Wir möchten ein parteipolitisch neutrales universitäres Institut schaffen, das sich mit gesellschaftlichen Veränderungsprozessen, z.B. durch Zuwanderung oder demografischen Wandel, auseinandersetzt und Lösungen erarbeitet", sagt Joachim Klose, Landesbeauftragter der Adenauer-Stiftung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.04.2015

STH

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.