Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nur noch zwei Wochen bis zur Schlössernacht

Programmheft erschienen Nur noch zwei Wochen bis zur Schlössernacht

In gut zwei Wochen beginnt die achte Dresdner Schlössernacht. Am 16. Juli verwandeln die Parkanlagen von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, Lingnerschloss und Saloppe in ein einzigartiges Kulturspektakel. Bereits jetzt gibt es das Programmheft.

Voriger Artikel
Dresden deutschlandweit Spitze bei Ampelsteuerung
Nächster Artikel
Neues Magazin für Dresden: 360 Gramm

Das Feuerwerk bei der jährlichen Schlössernacht ist in jedem Jahr ein absoluter Hingucker. Hier 2015 vom Schloss Albrechtsberg.

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. In gut zwei Wochen beginnt die achte Dresdner Schlössernacht. Am 16. Juli verwandeln die Parkanlagen von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, Lingnerschloss und Saloppe in ein einzigartiges Kulturspektakel mit 15 Bühnen und über 350 Künstlern, die zu Musikgenuss durch alle Genres, von Soul bis Rock und Latin Music einladen.

Wer schon im Vorfeld eine individuelle Marschroute planen will, kann sich ab sofort im neuen Programmheft orientieren. Es ist im Reservierungsbüro im Ostrapark, bei der Dresden Information, in den Konzertkasse Florentinum und Schiller-Galerie sowie im Haus der Presse, der Altmarktgalerie und im Elbepark erhältlich. Zudem gibt es die Hefte direkt auf der Schlössernacht zu kaufen und kostet zwei Euro. Das Programmheft beschreibt alle Künstler und den zeitlichen Ablaufplan auf allen Bühnen. Für das absolute Highlight in diesem Jahr wird die Sängerin Ulla Meinecke sorgen, die nach jahrelangem Warten endlich bei der Schlössernacht auftreten wird.

Die meisten der weiteren Künstler und Bands stammen aus Dresden und der Region und begeistern mit italienischen Popsongs und Interpretationen von Edith Piaf. Abgeschlossen wird die riesi traditionell mit einem musikalisch begleitetem Feuerwerk vor der Kulisse der Dresdner Schlösser. Laut Veranstalter sind die 6000 limitierten Tickets für das Open-Air-Spektakel bereits fast ausverkauft. „Dann bleibt nur noch das Kontingent an der Abendkasse, was wir jedes Jahr für spontane Besucher zurückhalten“, so Projektleiter Jörg Ullrich von First Class Concept. Wer noch Tickets im Vorfeld ergattern möchte, kann dies an allen bekannten Vorverkaufsstellen erledigen oder online unter www.dresdner-schloessernacht.de/tickets. Die Flanierkarte kostet 35 Euro, an der Abendkasse 45 Euro. VIP-Tickets mit Zutritt zum Schloss Albrechtsberg und der Teilnahme am Buffet kostet 129 Euro.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.