Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neuschnee fordert Dresdner Winterdienst

15 bis 20 Zentimeter: Neuschnee fordert Dresdner Winterdienst

Der Winter hält wieder Einzug in Dresden. 15 bis 20 Zentimeter Neuschnee fielen in der Nacht zu Dienstag bei Temperaturen um die Null Grad. Der Winterdienst arbeitet fast rund um die Uhr, um die Straßen für die Bürger sicherer zu machen.

Voriger Artikel
Verkehrschaos durch Schnee und Eis rund um Dresden
Nächster Artikel
Dresdner Theologen protestieren gegen rechtes Gedankengut in Kirchenräumen
Quelle: sl

Dresden. Der Winter hält wieder Einzug in Dresden. 15 bis 20 Zentimeter Neuschnee fielen in der Nacht zu Dienstag bei Temperaturen um die Null Grad. Der Winterdienst arbeitet fast rund um die Uhr, um die Straßen für die Bürger sicherer zu machen. Die Frühschicht startete um 2 Uhr, insgesamt 46 Fahrzeuge waren unterwegs, teilte die Stadtverwaltung mit. Im Moment liegt der Fokus stadtweit auf den Hauptverkehrsstrecken, für die Nebenverkehrsstrecken reicht die Kapazität nicht.

Für den Mittag sind Temperaturen um die 2 Grad vorhergesagt, es könnte also ein wenig tauen. Allerdings soll am Nachmittag schon die nächste Schneefront aus dem Westen in Dresden eintreffen, die dem Winterdienst wohl erneut Überstunden bescheren wird.

nis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.