Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Neumarkt-Entwürfe: Neues Riesch trifft auf Zustimmung

Dresdner Baupolitiker loben Entwurf Neumarkt-Entwürfe: Neues Riesch trifft auf Zustimmung

Der Sieger steht fest – das Palais Riesch am Neumarkt soll eine leicht geschwungene Fassade erhalten. Baupolitiker aus den großen Stadtratsfraktionen begrüßten das Wettbewerbsergebnis. Es werde dem Neumarkt, aber auch dem Bürgerwillen gerecht.

So fügt sich das Palais Riesch in seine Umgebung ein.
 

Quelle: CG Gruppe

Dresden. Die am Donnerstag vom Investor CG Gruppe AG vorgestellten neuen Entwürfe für das Palais Riesch am Neumarkt haben in den großen Stadtratsfraktionen Zustimmung gefunden. „Der prämierte Fassadenentwurf nimmt mit Respekt die Gliederung der leider zerstörten Fassade des alten Palais Riesch auf und denkt das Bauwerk gleichzeitig selbstbewusst nach vorne“, erklärte Tilo Wirtz, baupolitischer Sprecher der Linken. Die Fassade wirke elegant. „Der Fassadenentwurf ist in der Nachfolge dem verlorenen Bauwerk würdig und wird das Stadtquartier architektonisch bereichern“, findet Wirtz.

Der erste Entwurf für das Palais Riesch im Quartier III/2 am Neumarkt war durchgefallen. Jetzt präsentierte der Investor CG Gruppe AG den Siegerentwurf eines neues Wettbewerbsverfahrens. Wir zeigen Ihnen die Details:

Zur Bildergalerie

Thomas Löser, baupolitischer Sprecher der Grünen, erklärte, der Entwurf des Büros Nöfer Architekten vermittele einen festlichen Eindruck, der den Charakter eines Palais gekonnt durch historische und zeitgenössische Elemente aufleben lasse. „Die leicht geschwungene Gliederung der Fassade und interessante architektonische Details lassen auf eine hohe Akzeptanz der Bevölkerung und der Fachwelt hoffen“, so Löser.

Hendrik Stalmann-Fischer, baupolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, begrüßte den gefundenen Konsens. „Es ist eine Variante, die das Historische aufgreift und weiterentwickelt.“ Das Engagement der Stadträte für eine Fassade, die dem Bürgerwillen entspricht, habe sich gelohnt. „Die Lösung spiegelt dieses Engagement sehr gut wider“, erklärte Stalmann-Fischer.

Gunter Thiele, baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, empfindet den Entwurf als „Schritt in die richtige Richtung“. Von Euphorie sei er aber weit entfernt, erklärte Thiele. „So weit hätte es nicht kommen müssen, wenn der Investor mehr auf die Wünsche der Dresdnerinnen und Dresdner eingegangen wäre. Wir wünschen uns keine modernen Experimente am Neumarkt“, erklärte Thiele.

Der erste von der CG Gruppe AG vorgestellte Entwurf für das Palais Riesch hatte starke Gegenreaktionen ausgelöst. Es handelte sich um eine sehr modern gehaltene Fassade. Wegen der heftigen Reaktionen hatte das Unternehmen auf eigene Kosten einen neuen Wettbewerb veranstaltet. „Wir wollen nichts gegen den Willen der Bürgerinnen und Bürger bauen“, hatte Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG, betont.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dresdner Neumarkt
So soll das Palais Riesch aussehen.

Der erste Entwurf für das Palais Riesch im Quartier III/2 am Neumarkt war durchgefallen. Jetzt präsentierte der Investor CG Gruppe AG den Siegerentwurf eines neues Wettbewerbsverfahrens. „Wir wollen die Rekonstruktion von alter Handwerkskunst in moderne Architektur übersetzen“, erklärt Preisträger Tobias Nöfer seinen Ansatz.

mehr
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.