Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Neues altes Gesicht in Dresdner Infineon-Geschäftsführung

Neues altes Gesicht in Dresdner Infineon-Geschäftsführung

Beim Dresdner Halbleiter-Hersteller Infineon gibt es einen Wechsel in der Geschäftsführung. Thomas Leitermann, seit mehr als 27 Jahren im Konzern, verlässt Ende März das Unternehmen, wie Infineon am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Klinikum Dresden Neustadt bangt um seine Existenz - Aus für Neurochirurgie droht
Nächster Artikel
Dresdner Händler jubeln: Russische Weihnachtstouristen lassen Kassen klingeln

Thomas Leitermann, seit mehr als 27 Jahren im Konzern, verlässt Ende März Infineon.

Quelle: DNN

Seinen Platz nimmt Pantelis Haidas ein, der schon von 2008 bis Mai 2010 einer der beiden Geschäftsführer in Dresden war. Noch ist der gebürtige Grieche in der Münchner Unternehmenszentrale für den Geschäftsbereich Chip Card & Security zuständig. Infineon hat jüngsten Angaben zufolge in Dresden rund 2000 Mitarbeiter. Bis 2014 sollen mit dem Ausbau des Unternehmens weitere 250 Arbeitsplätze hinzukommen. Infineon will in Dresden sogenannte Leistungshalbleiter - 300-Millimeter-Wafer - produzieren und investiert in einer ersten Phase rund 250 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.