Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neues GHND-video: So soll der Dresdner Neumarkt einmal aussehen

Neues GHND-video: So soll der Dresdner Neumarkt einmal aussehen

In fünf bis zehn Jahren soll der Neumarkt komplett fertig gestellt sein. Das zumindest ist der Plan. Um heute schon einmal zu zeigen, wie das Areal um die Frauenkirche einmal aussehen wird, erscheint am Montag die DVD "Der Dresdner Neumarkt - Herz und Seele der Stadt".

Voriger Artikel
Übernahme der Dresdner Factoring AG ist abgeschlossen
Nächster Artikel
Streit um Erweiterung der TU Dresden: Campus-Expansion nach Süden oder Osten?

So soll der Neumarkt nach Vorstellung der Gesellschaft Historischer Neumarkt einmal aussehen. Erst 40 Prozent der historischen Flächen sind bebaut.

Quelle: Visualisierung: Andreas Hummel

Diese wird auch eine Visualisierung enthalten, die die Vorstellungen der Gesellschaft Historischer Neumarkt (GHND) anschaulich macht.

Vor etwa einem Jahr fasste sich Jürgen Borisch, Kaufmann und Mitglied der GHND, ein Herz und fing an, ein Konzept auszuarbeiten. Zuerst sammelte er gemeinsam mit Kameramann Ernst Hirsch Film- und Fotosequenzen vom Neumarkt. Hirsch steuerte außerdem zahlreiche historische Ansichten Dresdens bei.

"Es ist unglaublich schwer gewesen, einen Hörtext zum Bild zu verfassen. Da muss jedes Wort auf jeden Teil passen. Das hat mir viele schlaflose Nächte bereitet", erinnert sich Borisch. Er wolle ein Werk schaffen, welches auch in zehn Jahren noch aktuell ist. Diplomingenieur Andreas Hummel fertigte dazu einen Modellfilm an, in welchem die Zuschauer virtuell über den fertigen Neumarkt geführt werden. Die gesamte DVD besteht aus vier Teilen und ist mehrsprachig produziert.

Gleich zu Beginn wird die Geschichte des Neumarktes beleuchtet. Zudem werden alte Bilder aus der Gesellschaftsgeschichte gezeigt. Im zweiten Teil kommt der Neumarkt heute und in Zukunft zu Ehren. Es folgen historische Aufnahmen von Ernst Hirsch und schlussendlich Impressionen von Jürgen Borisch selbst. Wann der Neumarkt vollendet sein wird, steht noch in den Sternen. Bis heute sind gerade einmal 40 Prozent der historischen Bebauung wieder hergestellt. Sechs Baufelder, darunter vier sehr große, gilt es noch zu vollenden. "Uns geht es mit der DVD vor allem um die Werbung für den Neumarkt. Wir wollen zeigen, wie wir den Platz gern hätten", sagt Jürgen Borisch. Die DVD ist ab Montag unter anderem im Pavillon der GHND und bei der Touristinformation für zehn Euro erhältlich.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.08.2013

Sophie Folgmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.08.2017 - 09:58 Uhr

Keßler-Schützlinge gewinnen gegen Aufsteiger Eintracht Leipzig-Süd verdient mit 3:0 (2:0) Adrian Eckhardt trifft doppelt.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.