Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Neuer Wohnpark entsteht an der Heide - 51 Wohnungen sind im "Heidepark" geplant

Neuer Wohnpark entsteht an der Heide - 51 Wohnungen sind im "Heidepark" geplant

Eine herrschaftliche Villa von verblichener Schönheit, dahinter auf leicht ansteigendem Boden weit über 100 hohe Bäume - es braucht im Moment noch einige Fantasie, um sich auf dem 1,3 Hektar großen Areal an der Heideparkstraße 8 eine Wohnanlage vorzustellen.

Voriger Artikel
"Florian": Messe für Brandschützer und Rettungsprofis gastiert in Dresden
Nächster Artikel
Onlinemärkte für Lebensmittel versuchen auch in Dresden Fuß zu fassen - ein mühsames Geschäft

Sieben Stadthäuser mit je sieben Wohnungen darin sollen bis Sommer 2016 an der Heideparkstraße gebaut werden. Die alten Bäume bleiben alle stehen.

Quelle: Visualisierung: Baywobau

Bis Sommer 2016 will die Baywobau am Rande der Dresdner Heide die Wohnanlage "Heidepark" mit insgesamt 51 Eigentumswohnungen errichten.

"Unmittelbar hinter der Villa sollen drei kleinere Häuser gebaut werden, die ein wenig an das Kutscherhaus und die Remise erinnern, die einst zu der Villa gehörten", berichtet Projektentwickler Hans Chlubek von der Baywobau. Dahinter seien dann sieben Stadthäuser vorgesehen, die wiederum für jeweils sieben Familien gedacht sind. 51 (und nicht 49) Wohnungen sind es, weil zwei der Häuser anstelle eines Penthouses im Dachgeschoss zwei Zwei-Zimmer-Wohnungen erhalten. Die kleinsten Wohnungen sind 65 Quadratmeter, die geräumigsten fast 150 Quadratmeter groß. Meist handelt es sich um Drei- und Vierzimmer-Wohnungen. Wer im Erdgeschoss wohnt, hat auch einen Garten am Haus.

Der Quadratmeterpreis liegt Chlubek zufolge bei 3200 Euro im Schnitt. "Um die 50 Anfragen haben wir schon, die allermeisten Interessenten wollen auch selbst einziehen", sagt der 67-Jährige. Kein Wunder: "Es ist nicht weit bis in die Stadt, insbesondere in die Neustadt, und die Heide liegt praktisch auch vor der Tür", wirbt Chlubek. Der Bauantrag sei inzwischen fertig. "Wir hoffen, dass wir Anfang kommenden Jahres Baurecht bekommen und im Frühjahr anfangen können zu bauen", so der Projektentwickler. Im Sommer, spätestens aber im Herbst 2016 sollen die Häuser fertig sein.

"Die Laubbäume sind für uns heilig, sie sollen erhalten bleiben, so dass wir die Häuser drum herum bauen werden", betont Chlubek. Die sieben Stadthäuser würden nach Heidepflanzen benannt. Sie heißen dann "Armeria", "Rosa" und "Calluna". Auch der zentrale Platz, unter dem sich die Tiefgarage befindet und um den sich die Häuser gruppieren, werde mit Heidepflanzen gestaltet.

Und die alte Villa selbst? "Die ist bereits verkauft", berichtet Chlubek. Der neue Eigentümer, ein Dresdner Privatier, werde einen Teil an eine Verwaltungsfirma vermieten und in dem anderen zwei Wohnungen einrichten. Die Villa soll bereits Anfang 2015 bezugsfertig sein. Das zweistöckige denkmalgeschützte Gebäude ist 1913 für einen hohen Offizier erbaut worden, wurde später auch von einem Konsul bewohnt, bevor nach dem Krieg die Russen einzogen. Von 1954 bis 1991 befand sich dort die Ingenieurschule für Holztechnik - die einzige ihrer Art in der DDR. In den 1950er und 60er Jahren wurden auf dem Gelände neun Unterrichtsbaracken errichtet. Von 1991 bis zu ihrem Umzug in die Johannstadt 2011 hatte dann die Staatliche Studienakademie Dresden hier ihren Sitz. Seit Mitte 2012 standen die arg sanierungsbedürftigen Gebäude leer. Die Baracken sind inzwischen abgerissen worden.

2013 hat der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) die Liegenschaft an die Baywobau als Meistbietenden verkauft - deutlich über dem Mindestkaufpreis von 1,42 Millionen Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.10.2014

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.11.2017 - 15:34 Uhr

SGD-Kapitän Hartmann wieder fit / Manuel Konrad fällt verletzt aus und verschärft damit die Personalsituation in der Defensive

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.