Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Neue Kampagne soll wieder mehr Touristen nach Dresden locken

Nach Rückgang wegen Pegida Neue Kampagne soll wieder mehr Touristen nach Dresden locken

Gemischte Gefühle bei der Dresden Marketing GmbH: Mit 438.000 Übernachtungen verzeichnete die Stadt zwar einen „sehr guten Juli“, dennoch bleiben die ersten sieben Monate in Sachen Tourismus hinter den Zahlen des Vorjahres zurück.

Dresden. Gemischte Gefühle bei der Dresden Marketing GmbH (DMG): Mit 438 700 Übernachtungen verzeichnete DMG-Chefin Bettina Bunge zwar einen „sehr guten Juli“, dennoch bleiben die ersten sieben Monate in Sachen Tourismus hinter den Zahlen des Vorjahres zurück. Bunge nennt das Minus von 1,6 Prozent bei den Übernachtungen eine „touristische Delle“. Besonders der inländische Markt blicke besorgt auf die aktuelle Situation in Dresden, ein Rückgang der Übernachtungszahlen deutscher Gäste um 2,4 Prozent spricht eine klare Sprache. Deshalb sei es wichtig, auch andere Bilder aus Dresden zu senden, wie Bunge sagt.

Dafür soll die Jahresthemenkampagne 2016 sorgen, die die DMG gestern vorgestellt hat. „Dresden. Gemeinsam feiern“ heißt der Slogan, der nicht nur für ein Miteinander der Menschen und Kulturen werben soll, sondern auch für eine Stadt der Feste und Festivals. „Während wir in diesem Jahr mit der Kampagne ‚Dresden. Umwerfend anders‘ die kreative, junge, unbekannte Seite der Stadt zeigen, liegt der Fokus im nächsten Jahr auf der Festkultur der Landeshauptstadt“, so die DMG-Chefin.

Tatsächlich hat der Feierkalender im kommenden Jahr einiges zu bieten. Den Auftakt macht bereits am 21. Dezember die Veranstaltung der 10 000 Stimmen im Stadion, die das Jubiläumsjahr zum 800. Geburtstag des Dresdner Kreuzchores einleitet. Zwölf Monate später bildet die Festwoche zur Eröffnung des Kraftwerks Mitte Dresden mit den neuen Spielstätten für Staatsoperette und tjg theater junge generation den feierlichen Abschluss. Dazwischen bieten wiederkehrende Veranstaltungen wie der SemperOpernball, die Dresdner Musikfestspiele, das Internationale Dixieland Festival, die Filmnächte oder das Dresdner Stadtfest für Abwechslung.

Beworben werden die touristischen Höhepunkte mit fünf unterschiedlichen Kampagnenmotiven, die eins gemeinsam haben: Alle Fotos sind im Dresdner Zwinger entstanden und zeigen neun internationale Protagonisten – allesamt Künstler, die in Dresden leben oder durch die Stadt geprägt wurden. Abgelichtet wurden zum Beispiel die in Donezk geborene Anna Merkulova, Erste Solistin des Semperoper Balletts, und Felix Roßberg, Breakdancer der Dresdner Truppe The Saxonz. „Für das Shooting Ende August haben wir eine Ausnahmegenehmigung der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen erhalten, um unsere Künstler in einem Zwinger-Brunnen fotografieren zu dürfen“, erzählt Bunge.

Zentrales Kampagnenprojekt ist zudem das Dresden Magazin, das in der sechsten Auflage mit 330 000 Exemplaren am 28. Januar in „Die Zeit“ sowie am 30. Januar in der „Neuen Zürcher Zeitung“ und der Wiener Tageszeitung „Der Standard“ erscheint. Auch digital ist die DMG unterwegs, unter dem Namen „Visit Dresden“ mittlerweile auf sechs Kanälen mit 113 000 Followern. Facebook, Instagram und Co. haben einen Vorteil: Sie kosten kein Geld. Mit einem Jahresbudget von drei Millionen Euro – 2,35 Millionen Euro kommen von der Stadt – muss die GmbH haushalten. In diesem Jahr allerdings, auch um das Image Dresdens zu verbessern, steuert das Rathaus weitere 100 000 Euro für die stärkere Vermarktung des Striezelmarktes zu. 2016 hofft Bunge zusätzlich auf 500 000 Euro, um auch die Eröffnung des Kraftwerks Mitte Dresden überregional bewerben zu können.

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.