Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Neue Hoffnung für den Dresdner Ratskeller

Neue Hoffnung für den Dresdner Ratskeller

Das Liegenschaftsamt der Stadt Dresden befindet sich gegenwärtig in Gesprächen mit Bewerbern, die den Dresdner Ratskeller im Neuen Rathaus am Dr.-Külz-Ring bewirtschaften wollen.

Das bestätigte das Presseamt der Stadt auf DNN-Anfrage. Allerdings seien die Gespräche noch nicht so weit fortgeschritten, als das es greifbare Ergebnisse geben könnte, hieß es weiter.

Der Ratskeller ist ein Sorgenkind der Stadt, zu groß sind die Räumlichkeiten, zu abseitig liegt der Eingang, zu hoch ist das Risiko der Bewirtung. Indes hat sich bereits im Oktober ein Verein gegründet, der das finanzielle Risiko auf möglichst viele Partner verteilen will. Die Gruppe um Andreas Schönherr nennt sich "Interessengemeinschaft Nachhaltigkeit leben, Kultur und Disputation im Ratskeller Dresden e. V.", hat bereits einen Internet-Auftritt (auf Facebook). Der Verein hat vor, die Gastwirtschaft als Raum für Debatten, Vorträge, Ausstellungen, Konzerte und Kultur zu nutzen. Die Bürger können und sollen sich einbringen.

Neben dieser Plattform-Funktion soll der Ratskeller aber auch wieder lebendiges Wirtshaus werden. Zum Geld einsammeln nutzt der Verein das Crowdfunding-Prinzip, eine Bürgerbeteiligung, die auf Masse setzt. Dabei sollen hundert Unterstützer je 125 Euro für das Stammkapital spenden sowie hundert weitere Sponsoren je 500 Euro für das Eigenkapital stiften. Ziel der Interessengemeinschaft ist es, den Ratskeller ab 2015 wieder zu betreiben und dauerhaft zu nutzen.

Nach der Jahrhundertflut hatte die Stadt die Wirtsräume für 880 000 Euro saniert. Trotz intensiver Bemühungen gelang es jedoch nicht, einen Betreiber zu finden. Die Investitionskosten für die Küche sowie die Größe des denkmalgeschützten Wirtshauses - immerhin 2227 Quadratmeter - schreckten Investoren bislang ab. Die Versorgung der Rathaus-Mitarbeiter (und Berufstätiger umliegender Arbeitsstätten) ist im Betreiberkonzept von Andreas Schönherr mit enthalten, so die Aussage auf Facebook. Ralf Redemund

www.facebook.com/RatskellerDresden

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.12.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.09.2017 - 18:36 Uhr

Der frühere deutsche Meister kann seine besten Chancen nicht nutzen und bleibt Tabellenletzter in der Landesklasse Ost.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.