Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nachtarbeit für Schwertransport im Dresdner Norden

Nachtarbeit für Schwertransport im Dresdner Norden

Immer nachts ist Betrieb auf der Washingtonstraße in Übigau, wenn Siemens einen Großtrafo fertiggestellt hat. Wie in der Nacht zum gestrigen Mittwoch. Ein belgisches Transportunternehmen holte den Trafo mit einem Spezialfahrzeug für Schwertransporte ab.

Voriger Artikel
Dresdner Elektronikzentrum startet erst 2015 seine Forschungsprojekte
Nächster Artikel
Dresden hat ein Alkoholproblem - Crystal-Konsum schnellt nach oben

22 Achsen hat der Anhänger, auf dem hier ein Trafo aus dem Siemens-Werk in Übigau in Richtung Schwarze Pumpe abtransportiert wird.

Quelle: Steffen Roesler

Zwei Laster zogen und schoben den Anhänger, der 22 Achsen hatte. Ziel des Schwertransports war das Kraftwerk Schwarze Pumpe. Einfacher ist es für die Transporteure, wenn Trafos per Schiff verfrachtet werden können. Dann werden die Geräte im Alberthafen umgeladen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.06.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.08.2017 - 14:46 Uhr

Die Blumenstädter bleiben nach der 0:1-Heimniederlage weiterhin sieglos / Sven Michel erzielt das Tor des Tages

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.