Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Nach der Pleite startet Druckhaus Dresden neu

Nach der Pleite startet Druckhaus Dresden neu

Neun Monate nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens geht das Druckhaus Dresden unter neuem Namen wieder in Betrieb. Das teilte gestern der Dresdner Anwalt Andrew Seidl mit, der die Insolvenz in Eigenverwaltung geleitet hatte.

Nun führt die Neue Druckhaus Dresden GmbH die Geschäfte mit rund 30 Mitarbeitern am Standort in der Bärensteiner Straße weiter. Zu Jahresbeginn hatte das Unternehmen noch 44 Angestellte.

Die komplizierten Grundstücksverhältnisse hatten die Insolvenzphase hinausgezögert, erklärte der Anwalt, weshalb erst Ende Oktober die Übernahmeverträge unterzeichnet werden konnten. Dabei seien auch die unter Denkmalschutz stehenden historischen Lichtdruckmaschinen in den Besitz der neuen Gesellschaft übergegangen, was gewährleiste, dass diese Kulturdenkmäler dem Freistaat Sachsen erhalten bleiben, hieß es.

Das Druckhaus war lange mit dem Namen des SPD-Landtagsabgeordneten Karl Nolle verbunden, der die GmbH nach der Wende neu gegründet und geführt hatte und. Doch Nolle und dessen Ehefrau Christa hatten sich anderthalb Jahre vor der Insolvenz aus der Geschäftsführung zurückgezogen. Sie halten aber weiter Anteile am Unternehmen.

Schon von 2009 an hatte das Druckhaus wie die gesamte Branche unter drastischen Umsatzrückgängen zu leiden. Allein von 2011 auf 2012, dem Jahr der Insolvenz, war der Umsatz von 8,3 Millionen auf 4,8 Millionen eingebrochen. Ein im Januar 2011 aufgelegtes Sanierungskonzept unter Federführung der sogenannten Südost-Gruppe - bestehend aus der Druckspecht offsetdruck & service GmbH und der DFD Druckfabrik Dresden GmbH - war misslungen. Die Folge: der Gang zum Insolvenzgericht im Dezember 2012.

Die Für das Geschäftsjahr 2014 peilt die Neue Druckhaus Dresden GmbH einem Umsatz von 5,1 Millionen Euro an.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.11.2013

Barbara Stock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
29.04.2017 - 21:03 Uhr

Rückschlag im Abstiegskampf der Landesklasse Ost für den Dresdner SC: In Neustadt an der Spree waren die Friedrichstädter letztlich ohne echte Chance und verloren 0:4.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.