Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Müllproblem im Dresdner Alaunpark hält an - Stadt muss überdurchschnittlich oft aufräumen

Müllproblem im Dresdner Alaunpark hält an - Stadt muss überdurchschnittlich oft aufräumen

Das Müllproblem im Dresdner Alaunpark hält an. Plastikflaschen und leere Würstchenpackungen: Wer am Morgen nach einem warmen Sommerabend über die Wiese im Alaunpark in der Dresdner Neustadt blickt, sieht vor allem Müll.

Voriger Artikel
Grüne und SPD fordern in Dresden 100 Prozent Ökostrom bis 2030
Nächster Artikel
Stadt zeigt dreidimensionale Darstellungen der Ausbauvarianten der Königsbrücker Straße

Vor allem an Sonntagen gleicht der Alaunpark eher einem Schlachtfeld.

Quelle: Julia Vollmer

"Es ist teilweise wirklich eklig, wie es an Morgen im Park aussieht. Ich sitze hier auch gern mit Freunden, aber wenn hier überall Bierdeckel herum liegen, habe ich keine Lust mich ins Gras zu setzen", sagt Maria, eine junge Neustädterin.

„Mit Strafen kommt man meiner Ansicht nach nicht weit. Die einzige Lösung wäre, mehr Mülltonnen aufzustellen und an die Motivation der Menschen zu appellieren“, so Grünen-Stadtrat Jens Hoffsommer. Tatsächlich sind längst nicht alle einsichtig. "Mich stört der Müll nicht. Wem es zu dreckig ist, der sollte einfach wegziehen. Wenn die Mülleimer immer voll sind, kann ich auch nichts dafür", berichtet ein junger Mann vor Ort gegenüber DNN-Online.

php7442cab821201305141054.jpg

Zum Wochenbeginn waren die Wiesen gereinigt. Wie lange der Zustand anhält, darüber kann nur gemutmaßt werden.

Zur Bildergalerie

Auf die Müllberge hatte die Stadtverwaltung bereits im letzten Jahr reagiert und zusätzliche Abfalltonnen aufgestellt. Dennoch liegen die Grillabfälle oft neben den Containern, selbst wenn die nicht voll sind. Um dem Misstand abzuhelfen, haben Unbekannte nun mit einer Flugblatt-Aktion zu einem sauberen Park aufgerufen.

Am Montag war die Grünfläche dann tatsächlich vom Müll befreit. Ob fleißige Parkbesucher den Müll beseitigten oder das Ordnungsamt die Wiese wegen Mäharbeiten beräumt hat, blieb unklar.

SPD-Stadträtin Sabine Friedel sieht ganz klar die Parkbesucher in der Pflicht, für einen sauberen Alaunpark zu sorgen. „Die Stadt hat auch in diesem Jahr zehn große Mülltonnen aufstellen lassen. Nun müssen die Besucher selbst Sorge dafür tragen, dass der Müll in den Containern landet.“

Wie die Stadt am Dienstag auf Nachfrage mitteilte, müsse der Alaunpark überdurschnittlich oft gesäubert und von Müll beräumt werden. Die Säuberung des Parks erfolge mehrmals in der Woche, die Abfallbehälter entlang des Bischofswegs werden täglich geleert.

Insgesamt stünden im Park 23 einfach Mülleimer und fünf große Mülltonnen bereit, in den die Besucher des Parks ihren Müll werfen könnten.

Julia Vollmer/dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.