Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Müllberg verschandelt die Dresdner Elbwiesen

Müllberg verschandelt die Dresdner Elbwiesen

Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zum Sonntag oder in der Nacht davor am Elberadweg in Blasewitz in Höhe der Einmündung der Lothringer Straße eine größere Menge Hausmüll und Unrat abgelegt.

Voriger Artikel
Dresdner helfen Dresdnern: Spenden gefragt
Nächster Artikel
Plagiatsdiskussion an der TU Dresden: Stefan Weber gegen das „Establishment“

Kein schöner Anblick am Elberadweg und vor allem teuer: Illegal abgelagerter Müll wird vom städtischen Abfallamt von Steuergeld entsorgt.

Quelle: Dietrich Flechtner

Ein aufmerksamer Anwohner hatte beim Joggen an der Elbe am Sonntagmittag den Müllberg bemerkt, der seither mit Sicht auf die Elbschlösser für unschöne Einblicke sorgt. Der circa einen Kubikmeter große Haufen habe noch "frisch" gewirkt, so der Zeuge, der nach eigener Aussage schon früher in Blasewitz Mülltouristen bei ihrem unseligen Werk beobachtet hat. Hinweise auf die Schmutzfinken gibt es aber in den seltensten Fällen.

In der Tat werden illegale Müllablagerungen in Dresden mehr und mehr zum Problem. So wurden vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft im vergangenen Jahr 663 Tonnen unrechtmäßig abgelagerter Unrat entsorgt - ein Anstieg gegenüber 2010 um 23 Tonnen. In den ersten Monaten des Jahres 2012 stieg die Zahl der Meldungen nochmals um 17,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres an. Seit April hat die Stadt eigens eine Dreck-weg-Hotline eingerichtet, um der Hinterlassenschaften Herr zu werden. Unter der Rufnummer 115 können Bürger jederzeit Dreckecken melden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.11.2012

Jaja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.