Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Modernes Wohnen am Dresdner Zwinger

Besonderes Mietkonzept Modernes Wohnen am Dresdner Zwinger

Die Arbeiten im Innenausbau laufen auf Hochtouren. Schon im Oktober wollen die ersten Mieter und Eigentümer in die neu errichtete Residenz am Zwinger einziehen. Ein modernes Mietkonzept soll die Vermarktung des Luxuskomplexes erleichtern.

Fast fertig! Bereits im Oktober sollen die ersten Käufer und Mieter einziehen.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Die Arbeiten im Innenausbau laufen auf Hochtouren. Schon im Oktober wollen die ersten Mieter und Eigentümer in die neu errichtete Residenz am Zwinger einziehen. Investor und Bauherr des luxuriösen Fünfgeschossers auf dem knapp 7000 Quadratmeter großen Grundstück an der Hertha-Lindner-Straße ist das tschechische Unternehmen CTR, das bereits mehre große Immobilienprojekte in Osteuropa verwirklicht hat.

Und was in Vergangenheit schon in Prag erfolgreich war, soll nun auch in Dresden gelingen: ein modernes Miet-Konzept. Neben 86 Eigentumswohnungen, von denen ein Großteil bereits jetzt schon verkauft wurde, stehen 104 voll möblierte Wohnungen zur Miete. „Es ist alles vorhanden. Die Wohnungen verfügen beispielsweise bereits über Möbel, Spiegel, Lampen, Fernseher, Waschmaschine und Küchengeräte“, erklärt CTR-Sprecherin Nicole Thiessen.

58711630-0f8f-11e6-8096-5f309d174b37

Mit DNN einen Blick in die Musterwohnung werfen: die luxuriöse Residenz am Zwinger.

Zur Bildergalerie

Eine weitere Besonderheit im Konzept ist die Aufteilung der Mietwohnungen in Kurz- und Langzeitmieter. „Kurzzeitmieten sind schon ab der Dauer von einer Woche möglich“, erklärt Thiessen. Etwa die Hälfte der Mietwohnungen sind für Menschen gedacht, die höchstens ein halbes Jahr in der Residenz am Zwinger leben möchten. So seien laut Thiessen die Mietverträge für die Kurzzeitnutzung auf maximal sechs Monate befristet.

Die andere Hälfte der Mietwohnungen wird auf gewöhnlichem Wege an den Mann gebracht. “Damit die Langzeitmieter nicht gestört werden, gibt es separate Eingänge“, erklärt die CTR-Sprecherin. Doch egal ob Kurz- oder Langzeitmiete – eines haben alle Wohnungen gemeinsam: eine luxuriöse Ausstattung. Jedes Wohnzimmer verfügt, passend zur Fassade der Residenz, über eine echte Sandsteinwand. Zudem gibt es edles Parkett, Fußbodenheizung und moderne Küchen und Bäder in voller Ausstattung.

Zusätzlich soll eine rund um die Uhr besetzte Rezeption für mehr Komfort und Servicequalität sorgen. Doch die besondere Wohnlage, mit Blick auf den Zwinger und über den Herzogin Garten, eine erstklassige Ausstattung und 24-Stunden-Service haben ihren Preis. Für die Langzeitmietwohnungen liegt der Quadratmeterpreis je nach Ausblick zwischen 18 und 22 Euro. Die Preise für die befristeten Mietverträge werden laut der CTR-Gruppe je nach Wohnungsgröße und Mietdauer jeweils speziell angepasst.

Die ersten Reservierungen für Lang- und Kurzzeitmiete sind bereits ab Mai möglich. „Alle Mietwohnungen sind noch frei verfügbar, es gibt keine Vorabsprachen“, erklärt CTR-Sprecherin Thiessen. Insgesamt stehen verschiedene Varianten von Ein- bis Vier-Zimmer-Appartements mit einer Größe von 35 bis etwa 120 Quadratmeter zur Verfügung. Von den 86 Eigentumswohnungen ist der Großteil bereits verkauft, lediglich acht Stück sind noch zu haben.

Um die Nahversorgung sicher zu stellen, wird die Residenz am Zwinger zukünftig auch über eine eigene Gastronomie und einen Lebensmittelladen verfügen. Im Obergeschoss soll darüber hinaus eine „Gourmetlounge“ mit Kräutergarten auf dem Dach entstehen. Eine Zusammenarbeit mit dem Dresdner Spitzenkoch Gerd Kastenkeier steht im Raum. „Wir können da leider noch nichts bestätigen, befinden uns aber in Gesprächen“, erklärt Thiessen. Den zukünftigen Bewohnern der Residenz am Zwinger wird außerdem eine Tiefgarage mit über 200 Stellplätzen zur Verfügung stehen.

Für die Architektur des Gebäudekomplexes war das Dresdner Büro Meyer-Basin verantwortlich. Die Idee zu einer kombinierten Sandsteinfassade kam aber vom Bauherrn und Investor CTR selbst. „Wir wollten eine Verbindung zum Zwinger und dem Elbsandsteingebirge herstellen“, erklärt Sprecherin Thiessen. Für die Verwirklichung dieser Vision wurden dem Unternehm zu Folge über 1,5 Millionen Euro investiert.

Über das gesamte Investitionsvolumen des Projektes wolle man aber keine angaben machen, erklärte Thiessen. Nachdem die Fassade an der Ostra-Allee bereits schon jetzt unverhüllt zu sehen ist, werden auch an der Hertha-Lindner-Straße in den nächsten Tagen die Gerüste fallen. Die ersten Mieter sollen Anfang Oktober einziehen.

Von Sebastian Burkhardt

Dresden, Hertha-Lindner Straße 51.0512146 13.7291202
Dresden, Hertha-Lindner Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
13.12.2017 - 09:16 Uhr

Toni Leistner und Marco Hartmann fassen das Jahr 2017 der Dynamos zusammen. Die SGD wünscht sich einen Sieg gegen Duisburg vor der Winterpause.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.