Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Mit bunten Schals für ein weltoffenes Dresden: Anna Mateur moderiert am 28. März großes Open-Air-Konzert

Mit bunten Schals für ein weltoffenes Dresden: Anna Mateur moderiert am 28. März großes Open-Air-Konzert

Nur noch wenige Tage und dann findet auf dem Theaterplatz das zweite große Open-Air-Konzert des Jahres statt. Initiiert vom Verein Dresden - Place to be! und der „Initiative Weltoffenes Dresden (#WOD)“ spielen am Sonnabend, den 28. März, vor allem Dresdner Bands.

Voriger Artikel
Dresden blickte auf die Sonnenfinsternis - Drewag und Netzbetreiber ohne Probleme
Nächster Artikel
Asylbewerberheim in Dresden-Pappritz wird eröffnet: Stadt will am Standort Familien unterbringen

Auch Virus setzt sich für ein weltoffenes Dresden ein.

Quelle: Nadine Steinmann

Aber auch nationale Musiker seien angefragt. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Sängerin und Schauspielerin Anna Mateur.

phpef020873cc201503201247.jpg

Das Team des Vereins Dresden - Place to be! und der Initiative Weltoffenes Dresden freuen sich auf die Bürgerkonferenz.

Zur Bildergalerie

Im Vorfeld des Konzertes findet von 14 bis 19 Uhr im Internationalen Kongresscenter die Bürgerkonferenz statt (DNN-Online berichtete), wo Gäste nicht nur mit den Oberbürgermeister-Kandidaten ins Gespräch kommen können. Zahlreiche Diskussionsrunden zum Thema Islam und Demokratie aber auch Theater- und Filmvorführungen werden an diesem Tag geboten.

Der Tag, der ganz im Zeichen der Weltoffenheit stehen soll, kostet laut Gerhard Ehninger vom Verein Dresden – Place to be! Insgesamt 200.000 Euro, rund 60.000 Euro weniger als die erste Großveranstaltung. „Im Januar hatten wir die Stadt anstrahlen lassen. Das war sehr teuer“, so Ehninger. Aber auf ein buntes Spektakel will der Verein dennoch nicht verzichten und verbindet deshalb finanzielle Aspekte mit optischen Highlights. „Wir haben für den Sonnabend 50.000 Schals in fünf verschiedenen Farben produzieren lassen“, erklärt der Mediziner. Gegen eine Spende, die sowohl auf dem Theaterplatz als auch im Kongresscenter getätigt werden kann, erhalten die Gäste einen Schal. „Wir hoffen natürlich, dass jeder einen Schein mitbringt. Wir nehmen auch 500-Euro-Scheine“, erklärt Ehninger lachend. Ein Fünkchen Wahrheit steckt aber auch in diesem Witz, denn sollten die Ausgaben mithilfe der Spenden nicht gedeckt werden können, bleiben die Vereinsmitglieder auf den Kosten sitzen.

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.