Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mindestlohn-Debatte: CDU-Kritik an Morloks "Schauermärchen"

Mindestlohn-Debatte: CDU-Kritik an Morloks "Schauermärchen"

Der Arbeitnehmerflügel der sächsischen CDU hat eine von Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) in Auftrag gegebene Studie zu den Auswirkungen des Mindestlohns als "Schauermärchen" kritisiert.

Darin ist das Ifo-Institut zu dem Schluss gekommen, dass durch die Einführung des flächendeckenden Mindestlohns von 8,50 Euro in Sachsen bis zu 60 000 Arbeitsplätze gefährdet seien. "Hier wird Angstmache auf den Rücken der Geringverdiener betrieben", erklärte der CDA-Landesvorsitzende Alexander Krauß gestern. Arbeit müsse einen Wert haben. Zwar würden einige Unternehmen durch den Mindestlohn vor Herausforderungen gestellt. Diese seien aber lösbar. Die meisten Unternehmer hätten sich bereits auf die Einführung des Mindestlohnes vorbereitet. So könne es dazu kommen, dass zum Beispiel in Gaststätten die Preise stiegen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.08.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.