Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Mehr körperliche Gewalt an Dresdner Schulen - Zahl der Fälle stieg 2010 um 21 auf 126

Mehr körperliche Gewalt an Dresdner Schulen - Zahl der Fälle stieg 2010 um 21 auf 126

"Coole Typen sind friedlich!", heißt an der 121. Mittelschule in Prohlis ein Präventionsprojekt gegen Gewalt, das es schon seit Jahren gibt. Es sind Veranstaltungen mit der Polizei, dem Weißen Ring und auch der Jugendstrafanstalt in Regis-Breitingen für die 6. bis 9. Klassen.

Von Katrin Richter

Und es geht um Gewalt, Sucht, illegale Drogen, Mobbing, Waffenrecht. Einen Etat dafür hat die Schule nicht. Dass solche Präventionsprojekte, aber auch mehr Schulsozialarbeiter not tun, zeigt der Lagebericht des Landeskriminalamtes (LKA) von 2010 zu Gewalt an Schulen und auf Schulhöfen.

■ Wie viele Straftaten in Dresdens Schulen verzeichnet das LKA?

Der Lagebericht verzeichnet 2010 im Regionalstellenbereich Dresden der Bildungsagentur 126 Körperverletzungen. Das sind 21 mehr als im Jahr zuvor. Zum Vergleich: In Leipzig gab es 2010 sogar 183 Körperverletzungen. Raubüberfälle verzeichnet die 2010er Statistik in Leipzig sieben, in Dresden hingegen zwei. Die Zahl der Sachbeschädigungen und Brandstiftungen hat abgenommen: 2009 waren es 266, ein Jahr später nur noch 227. Leipzig verzeichnet mit 220 noch etwas weniger. 2010 gab es in Dresdens Schulen und auf den Schulhöfen alles in allem 412 Delikte, im Jahr davor 451. Vergleicht man die Zahl der Delikte mit der Anzahl der Schulen im Regionalstellenbereich, kommt auf jede Schule theoretisch ein Fall von Gewalt pro Jahr. Denn es gibt 408 Schulen und besagte 412 Fälle.

■ Wieviele Fälle konnte die Polizei aufklären?

Wie viele es in Dresden sind, geht aus dem Lagebericht nicht hervor. Sachsenweit sind es 58 Prozent (2009: 50,7 Prozent).

■ Wie verteilen sich die Straftaten auf die einzelnen Schularten?

Sachsenweit sind die Mittelschulen mit 615 Fällen (35,9 Prozent aller Delikte) am stärksten betroffen. Bei den Grundschulen sind es 338, bei den Gymnasien 195 und bei den Berufsschulen 199 Fälle. Setzt man jedoch die Zahl der Straftaten zur Anzahl der Schüler ins Verhältnis, verzeichnen "sonstige Schulen" deutlich mehr Delikte. Dabei hat das LKA kurioserweise Förderschulen und Waldorfschulen in einen Topf geworfen.

■ Welche "Tatmittel" sind verwendet worden?

Bei Gewalt gegen Personen waren es sachsenweit 28 Mal Telefone, Handys und Internet (wenn Gewalt angedroht wurde), 20 Mal ein Messer, zehnmal Waffen, sechsmal Schuhe und fünfmal Steine. Wenn es sich um Sachen handelte, stand erster Stelle Spray (139 Mal), gefolgt von Flüssigkeiten und Brandmitteln (32 Mal), Steinen (24 Mal), Böllern (16 Mal) und einer Schusswaffe.

■ Was haben die Täter ihren Opfern angetan?

Hier hat nur etwa jedes dritte Opfer Angaben gemacht. Sachsenweit sind u.a. 117 Opfer geschlagen, 48 mit Füßen getreten und vier gewürgt worden. 266 Personen erlitten leichte Verletzungen mit ambulanter Behandlung, 140 ohne ärztliche Betreuung. 30 weitere Opfer zogen sich schwere Verletzungen mit stationärer Behandlung zu, drei Personen erlitten bleibende Schäden. Ohne Verletzungen blieben 265 Opfer.

■ Wie alt waren die Täter, wie alt die Opfer?

Zu den 885 geklärten Straftaten an Sachsens Schulen sind 1022 Tatverdächtige, davon 873 Männer, ermittelt worden. Fast 95 Prozent von ihnen besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. 45,5 Prozent waren Jugendli- che zwischen 14 und 18 Jahren, 35,5 Prozent Kinder unter 14 Jahre. Etwas anders verhält es sich bei den Opfern: Am häufigsten wurden mit 44,8 Prozent Kinder angegriffen. Jedes dritte Kind war ein Mädchen. Die Zahl der Kinderopfer stieg im Vergleich zu 2009 um 16 Prozent an. In den anderen Altersgruppen war die Opferzahl rückläufig.

Präventionsprojekte gegen Gewalt: 121. Mittelschule: "Coole Typen sind friedlich", 9. Mittelschule: "Lösungsstrategien bei Streit und Mobbing", 35. Mittelschule: "Fair streiten", Hans-Erlwein-Gymnasium: "Toleranztag" (Auswahl)

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.10.2011

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.