Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehr als 2000 Rechtsextreme ziehen durch Dresden - Blockaden erzwingen massiv verkürzte Route

Mehr als 2000 Rechtsextreme ziehen durch Dresden - Blockaden erzwingen massiv verkürzte Route

Dresden. Abgeschirmt von einem großen Polizeiaufgebot haben sich am Jahrestag der Zerstörung Dresdens vor 67 Jahren laut Polizeimehr als 2000 Rechtsextremisten am Montagabend zu einem Fackelmarsch am Rande der Innenstadt versammelt.

„Bislang ist die Lage relativ entspannt", sagte Sachsens Polizeipräsident Bernd Merbitz angesichts der angekündigten Blockaden von Gegendemonstranten. Er lobte das Konzept der Dresdner Beamten. Dies sei aufgegangen, es blieb alles friedlich. Der Busparkplatz unterhalb der Budapester Straße, auf dem sich die Neonazis versammelten, war nach Angaben von Beobachtern hermetisch von der Polizei abgeriegelt.

Aufgrund der Blockaden am WTC sowie am Sternplatz mussten die Rechtsextremen allerdings mit einer extrem verkürzten Route vorlieb nehmen. Die Rechten zogen über die Ammonstraße, die Falkenstraße, den Sternplatz und die Güterbahnhofstraße wieder auf die Ammonstraße und von dort zurück zu ihrem Startpunkt nahe der Brücke Budapester Straße.

Dabei lief offensichtlich vieles nicht so wie geplant. Zunächst gab es Verzögerungen, da Ordner fehlten, danach wurde der Zug regelmäßig aufgehalten, die Rechten teilten sich in einzelne Gruppen.

Während am Busparkplatz längst die Abschlusskundgebung lief, waren einzelne Teilnehmer immer noch auf der kurzen Strecke. Hörbare Kritik der Rechtsextremen schallte deren Ordnern entgegen. Kurz nach 21 Uhr wurde die Veranstaltung für beendet erklärt.

sl / cs / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.