Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehr Lehrstellen als Azubis - Firmen beklagen Qualität der Bewerber

Mehr Lehrstellen als Azubis - Firmen beklagen Qualität der Bewerber

Rein rechnerisch gibt es derzeit in Sachsen für alle Schulabgänger genug Lehrstellen: 10 722 junge Sachsen sind laut Arbeitsagentur-Statistik momentan auf der Suche, 11 365 Ausbildungsstellen sind noch zu besetzen, teilte die sächsische Agentur-Chefin Jutta Cordt gestern in Dresden mit.

Voriger Artikel
Infinus-Finanzskandal: Gläubigerforderungen von einer Milliarde Euro
Nächster Artikel
Die albertinischen Wettiner streiten über die Nachfolge des verstorbenen Haus-Chefs Maria Emanuel

Tommy Rost ist im Dresdner Margarinewerk Vandemoortele zur Fachkraft für Lebensmitteltechnologie ausgebildet und übernommen worden. Gestern arbeitete er an der Abfüllanlage und kontrollierte die Verpackung des Bratfetts in den typischen gelben Flaschen.

Quelle: Dietrich Flechtner

Allerdings sinkt wegen des demografischen Wandels die Auswahl für die Wirtschaft: Die Lehrstellenzahl hat seit 2005 um fast ein Drittel zugenommen, die Zahl der Bewerber ist im gleichen Zeitraum dagegen um fast zwei Drittel geschrumpft.

"Für uns sind gut motivierte, qualifizierte und flexible junge Leute sehr wichtig, deshalb engagieren wir uns in der Berufsorientierung in den Schulen", sagte Helmut Lutzmann, Chef des Dresdner Margarinewerkes der belgischen "Vandemoortele"-Gruppe. Eigentlich brauche die 90-köpfige Belegschaft, die pro Jahr etwa 40 000 Tonnen Margarine herstellt, zwei Lebensmitteltechnik-Azubis pro Jahr, um sich zu erneuern - zuletzt habe man aber nur je eine Lehrstelle besetzen können. "Die Bewerber-Auswahl und die Qualität sind zurückgegangen", begründete Lutzmann das. "Teilweise sind die jungen Leute am ersten Tag auch einfach nicht erschienen, vermutlich, weil sie eine andere Lehrstelle attraktiver fanden."

Dabei gibt sich der Fabrikchef alle Mühe, die Dresdner Jugend für Margarine zu erwärmen: Achtklässler werden ins Werk zu kreativen Zeichenkursen am Arbeitsplatz eingeladen, Azubis bekommen beizeiten Verantwortung übertragen. Erst kürzlich habe man einen jungen Mann, der erst Anlass zu Skepsis gab, zum Maschinenführer an der brandneuen, drei Millionen Euro teuren Flüssigmargarine-Anlage aufgepäppelt - dort wird neuerdings die Butter-Alternative in Flaschen abgefüllt, weil die Hausfrau und der Hausmann von heute Margarinewürfel altmodisch finden. "Jetzt qualifizieren wir ihn zum stellvertretenden Schichtleiter weiter, Aufstiegschancen gibt es hier also."

Gerade da hakt Cordt ein: Natürlich sind auch ihr die Klagen der sächsischen Unternehmer bekannt, der Azubi sei auch nicht mehr das, was er mal war. "Früher konnten sich die Arbeitgeber aus einem Bewerber-Überangebot das obere Drittel abschöpfen, teils Gymnasiasten oder Realschulabsolventen mit guten Abschlüssen", argumentiert sie. So kamen vor neun Jahren noch rund 40 800 Bewerber auf etwa 11 800 Lehrstellen. Im vergangenen halben Jahr meldeten sich hingegen nur noch 15 823 Jugendliche (minus 61,2 Prozent) als lehrstellensuchend, zu besetzen waren aber 15 498 Ausbildungsstellen (plus 31,8 Prozent).

Inzwischen hat etwa ein Drittel der jungen Sachsen einen Lehrvertrag in der Hand, der Rest sucht noch, das Lehrstellen-Überangebot ist bis März 2014 eher noch größer geworden. Da sei es kaum verwunderlich, dass die Unternehmer unzufrieden mit der Auswahl seien, meint Cordt: Sie haben einfach nicht mehr so reiche Auswahl wie einst. Insofern sei der Weg der Dresdner Margarine-Macher der richtige: Die Firmen sollen auch "schulschwächere Bewerber in die Personalauswahlprozesse einbeziehen", fordert Cordt - wenn es Nachhilfebedarf gebe, stehe die Arbeitsagentur bereit.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.04.2014

Heiko Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.