Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Malheur beim Weihnachtsmarkt-Abbau: Meterhoher „Geysir“ auf dem Dresdner Postplatz

Malheur beim Weihnachtsmarkt-Abbau: Meterhoher „Geysir“ auf dem Dresdner Postplatz

Ein imposantes Schauspiel konnten Passanten am Freitagnachmittag auf dem Dresdner Postplatz erleben: Aus einem Gully schoss eine Wasserfontäne meterhoch in die Luft.

Voriger Artikel
Russische Touristen lieben Dresden – Hochpreisige Waren und Kultur locken Shopping-Touristen
Nächster Artikel
Dresden: Protestanten gehen ins Wahljahr

Island in Dresden - meterhoch spritzte das Wasser des Postplatz-"Geysirs".

Quelle: Stephan Lohse

Der Dresdner „Geysir“ sprudelte gegen 16 Uhr minutenlang, bis ein Fahrzeug der Feuerwache Altstadt eintraf. Die Kameraden beendeten das nasse Spektakel mit wenigen Handgriffen.

Wie genau der „Geysir“ zum Leben erweckt wurde, ist bislang unklar. Offenbar war den Technikern, die den Weihnachtsmarkt „Hüttenzauber“ abbauten, ein Malheur passiert. Sie hatten wohl eine Leitung demontiert und dabei vergessen, dass noch Druck anlag.

php44f6b1cb4e201312271651.jpg

Meterhoch sprudelte das Wasser aus einem Gully auf dem Postplatz.

Zur Bildergalerie

ttr/sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.