Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Magersucht-Studie: TU Dresden beklagt mangelnden Rücklauf

Magersucht-Studie: TU Dresden beklagt mangelnden Rücklauf

Dresdner Psychologen sind vom Anlauf ihrer Studie zur Magersucht bei Mädchen in und um Dresden ernüchtert: 75 Prozent der 6.000 verteilten Fragebögen seien gar nicht ausgefüllt worden, teilte die Technische Universität am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Uniklinik Dresden erhält neues Behandlungszentrum
Nächster Artikel
Modernster Klinikbau Sachsens für 140 Millionen Euro an Uniklinik Dresden übergeben

Die Befragung ist Teil eines Programms zur Früherkennung und Vorbeugung von Essstörungen.

Quelle: dpa

Zudem habe die Hälfte der Eltern von gefährdeten Mädchen kein Interesse an Beratung gezeigt.

Bei 148 der befragten Mädchen - das entspricht einem Anteil von 15 Prozent, diagnostizierten die Wissenschaftler ein erhöhtes Magersucht-Risiko. Die Befragung ist Teil eines Programms zur Früherkennung und Vorbeugung von Essstörungen. In einem zweiten Schritt gibt es per Internet zahlreiche Beratungsangebote für Eltern.

Die Psychologen der TU hatten das Internet-Betreuungsprogramm „E@T" zusammen mit der Universität Stanford (Kalifornien) entwickelt, es soll jetzt in der Praxis getestet werden. Magersucht zählt vor allem wegen der Folgen zu den gefährlichsten psychischen Erkrankungen. Etwa jede zehnte Betroffene stirbt an der Erkrankung.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
29.03.2017 - 13:50 Uhr

18 fußballbegeisterte E-Rolli-Nutzer aus Dresden brauchen Unterstützung: Das Team des Sportverein Motor Mickten ist mit seinem Projekt Erste E-Rollstuhl-Fußball-Mannschaft fährt nach England bei einer Crowdfunding Aktion der Dresdner Sparkasse angetreten.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.