Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Linke: Stadtrat soll Immobilienverkäufe bewerten

Grundstücke der Landeshauptstadt Dresden Linke: Stadtrat soll Immobilienverkäufe bewerten

Wer zieht in die Gebäude des Theaters Junge Generation, wenn die Spielstätte im Kraftwerk Mitte ihr neues Domizil gefunden hat? Die Linken im Stadtrat wollen eine Diskussion über Nutzungskonzepte für die Gebäude statt einen Verkauf.

Wer zieht in die Altbauten in Cotta ein?
 

Quelle: Archiv

Dresden.  Die Linke-Fraktion im Stadtrat fordert die Stadtverwaltung auf, Nutzungskonzepte für die Gebäude des Theaters Junge Generation in der Meißner Landstraße zu prüfen. Das Theater zieht bis zum Jahresende in den Neubau im Kraftwerk Mitte. Die Altbauten in Cotta befinden sich in einem guten baulichen Zustand, so Linke-Fraktionsvorsitzender André Schollbach, verschiedene Nutzungen seien möglich. „Ein längerer Leerstand ist nicht zu empfehlen, da dadurch die Nutzbarkeit und der Zustand der Gebäude und des Grundstücks erfahrungsgemäß leiden würden.“

Die Linken können sich kulturelle oder soziokulturelle Projekte in den Gebäuden vorstellen. Auch Akteure der Kreativwirtschaft, der Darstellenden oder Bildenden Künste könnten in die Altbauten einziehen. Es sei aber auch zu prüfen, inwieweit das Objekt für Lagerräume oder spartenverwandte Gewerbe genutzt werden könne. So könnten möglicherweise Institutionen der Stadt Kosten sparen, wenn sie Lagerräume in den Theateraltbauten anmieten würden.

Damit mögliche positive Effekte geprüft werden könnten, solle die Stadt vorerst von einer Ausschreibung und einem Verkauf der Gebäude absehen. Das könne dann erfolgen, wenn die Prüfung abgeschlossen sei, so Schollbach. Die Linken wollen auch den Verkauf des Grundstücks Königsbrücker Straße 118 auf Eis legen. Das seit Jahren leerstehende denkmalgeschützte Gebäude will der Verein „Eliixir“ zu einem interkulturellen Wohn- und Arbeitsort umgestalten. „Wir wollen mit unserer Antragsinitiative dazu beitragen, dass künftig Ausschreibungen von städtischen Immobilien erst nach einer Bewertung durch den Stadtrat erfolgen“, kündigte Schollbach an. Einen entsprechenden Antrag werde die Linke-Fraktion auf ihrer nächsten Sitzung diskutieren.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.