Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Linke: Konzert- und Kongressgesellschaft droht Liquidation

Linke: Konzert- und Kongressgesellschaft droht Liquidation

Die Rathausspitze will anscheinend die Stadttochter Konzert- und Kongressgesellschaft (KKG) mbH Dresden zum Jahresende 2012 liquidieren und deren 45 Mitarbeitern bis dahin kündigen.

Voriger Artikel
"Dresden stellt sich quer" - Massenblockaden gegen Naziaufmarsch geplant
Nächster Artikel
Ulrich Finger soll Chef der Dresdner Messe werden

Die KKG betreibt den Kulturpalast.

Quelle: dpa

Dies erklärte Links-Fraktionschef André Schollbach im Stadtrat und berief sich auf einen ihm vorliegenden Geheimplan der Bürgermeister-Riege.

Wenn die Kulturpalast-Sanierung starte, sei die KKG überflüssig und eine Auflösung folgerichtig, zitierte Schollbach aus dem Papier. Dies betreffe alle Arbeitsplätze in der Gesellschaft inklusive der Jobs in der Ticketzentrale und auf Schloss Albrechtsberg.

Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) verweigerte mit Verweis auf die Vertraulichkeit der Unterlage jeglichen Kommentar. Die 1994 gegründete KKG betreibt den „Kulti" und seit 1999 auch Schloss Albrechtsberg.

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.