Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Letzte Sperrung der Albertbrücke

Bauarbeiten Letzte Sperrung der Albertbrücke

Ab Montag, den 22. August, 4 Uhr bis Montag, 5. September, 4 Uhr wird die Albertbrücke ein letztes Mal zur Vollendung der Rekonstruktion gesperrt werden. Die Sperrung betrifft auch die Straßenbahnen der Linien 6 und 13.

Die Bauarbeiten auf der Albertbrücke gehen in den Endspurt.
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  Ab Montag, den 22. August, 4 Uhr bis Montag, 5. September, 4 Uhr wird die Albertbrücke ein letztes Mal zur Vollendung der Rekonstruktion gesperrt werden. Die Sperrung betrifft auch die Straßenbahnen der Linien 6 und 13.

In diesem Zeitraum werden unter anderem die Bauweichen entfernt und zweimal 50 Meter neues Gleis eingesetzt. Neben der Asphaltierung müssen die Arbeiten an den Straßenbahnschienen zudem mit sogenannten „Fungenverguss“ ergänzt werden. Außerdem muss für die Stromversorgung der Bahnen rund 1.200 Meter neue Fahrleitung montiert werden. Zuletzt wird noch die Signalanlage, welche den eingleisigen Betrieb der Bahnen geregelt hat, abgebaut.

Innerhalb von den zwei Wochen sollen die Bauarbeiten auf der Albertbrücke fertig gestellt sein. Da für die Straßenbahn noch der Anschluss an das neue Gleis fehlt, müssen die Bahnen nun ein letztes Mal der Brücke fernbleiben.

In dieser Zeit wird die Strecke der Linie 6 geteilt. So fährt sie planmäßig bis zum Albertplatz und weiter über die Carolabrücke, den Pirnaischen Platz und die Prager Straße zur Gleisschleife in der Wallstraße. Von Niedersedlitz kommend fährt sie zum Günzplatz und weiter als Linie 13 über den Straßburger Platz nach Prohlis.

Die Linie 13 wird verkürzt. Von Prohlis kommend verkehrt die Bahn bis zum Günzplatz und weiter als die 6 nach Niedersedlitz. Zwischen Mickten und der Görlitzer Straße pendelt vorübergehend eine zusätzliche Bahn der Linie 43.

Ab dem Günzplatz bzw. der Haltestelle Dürerstraße fahren Busse EV 6/13. Diese dienen als Ersatz für die unterbrochenen Straßenbahnlinien und verkehren über die Günzstraße und der Pillnitzer Straße zur Synagoge, wo der Anschluss zur Linie 6 hergestellt wird.

Ab den 5. September, 4 Uhr, wird der Fahrbahnbetrieb der beiden Linien wieder uneingeschränkt aufgenommen.

Von mzv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Komplettsanierung
Endlich fertig: Ab Montag ist die Albertbrücke wieder nutzbar

Nach über zwei Jahren Bauzeit ist die Dresdner Albertbrücke endlich fertig. Am Montag wird die Elbquerung wieder für den Verkehr freigegeben. Ab 3.30 Uhr fahren die Straßenbahnen der Linien 6 und 13 wieder über die Brücke, wenige Stunden später erfolgt dann die Freigabe für Autos.

mehr
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.