Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Leipzig und Dresden landen bei Immobilienranking im Mittelfeld

Leipzig und Dresden landen bei Immobilienranking im Mittelfeld

Dresden und Leipzig rangieren in einer neuen Studie zu den deutschen Immobilienstandorten weiter im Mittelfeld. Während Sachsens Landeshauptstadt eine Platz gut machen konnte und auf Nummer 14 kam, rutschte Leipzig um drei Plätze auf Nummer 20 ab.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Städteranking der Dekabank (Frankfurt) und des Fachmagazins „Immobilienmanager“ (Köln) hervor. München gilt nach wie vor als Deutschlands attraktivster Immobilienstandort.

Immobilienanalysten der Bank nahmen 32 deutsche Städte unter die Lupe und untersuchten dabei sechs Bereiche: Arbeitsmarkt, Wohlstand, Demografie, Zentralität (Erreichbarkeit, Flughafenentfernung, ICE-Verbindungen), Lebensqualität (u.a. kulturelle Einrichtungen, Kriminalität) und Stabilität (u.a. Schwankungen auf dem Arbeitsmarkt).

Bei der Studie 2010 waren es 23 Städte gewesen. Zwei Neueinsteiger schafften es dieses Mal auf Anhieb in das erste Tabellendrittel: Mainz (Platz 8) und Potsdam (11). Am Ende der Liste rangieren Krefeld (30), Saarbrücken (31) und Schwerin (32).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.