Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Lehrer muss wegen sexuellen Missbrauchs hinter Gitter

Landgericht Dresden Lehrer muss wegen sexuellen Missbrauchs hinter Gitter

Wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener in sechs Fällen ist ein Oberschullehrer am Dienstag vom Dresdner Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, eine minderjährige Schülerin in mindestens 33 Fällen zu sexuellen Handlungen gedrängt zu haben.

Symbolfoto
 

Quelle: dpa

Dresden.  Wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener in sechs Fällen ist ein Oberschullehrer am Dienstag vom Dresdner Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, zwischen Ende 2012 und Frühjahr 2015 eine minderjährige Schülerin in mindestens 33 Fällen zu sexuellen Handlungen gedrängt zu haben. Der 57-Jährige habe sie, so die Anklage, in seinem Auto, in der Schule, in einem Hotel, und in der Wohnung des eigenen Sohnes berührt, geküsst und später den Oral- und Geschlechtsverkehr mit ihr vollzogen. Die ersten Übergriffe soll er vorgenommen haben, als das Mädchen zwölf war.

Der Angeklagte hatte die Taten zunächst bestritten, dann aber ein Teilgeständnis abgelegt und sechs Fälle eingeräumt, bei denen das Opfer schon 14 Jahre alt war. Ein Geständnis zweiter Klasse, nannte es Staatsanwältin Cornelia Kaufmann, aber es ersparte dem Mädchen eine Aussage vor Gericht. .

Sie war Schülerin, er Fachlehrer an einer Oberschule im Osten Dresdens. Im Schulclub kamen sie sich näher. Wie, und von wem die Initiative ausging, konnte nicht ganz genau geklärt werden. Die Aussagen des Angeklagten suggerierten zumindest, dass sie sich ihm aufgedrängt habe. Vielleicht sah das Mädchen, dass ohne Vater und in relativ schwierigen Verhältnissen aufwuchs, in ihm eine Art Vaterfigur und war dankbar für die Aufmerksamkeit, die er ihr zeigte. Dass die beiden eine Beziehung hatten, die über ein normales Lehrer-Schüler-Verhältnis hinausging, war nicht unbemerkt geblieben. Es war Schülern, aber auch der Lebensgefährtin des Angeklagten und ebenso anderen Lehrern aufgefallen, die den Kollegen auch darauf ansprachen. Der jedoch schlug alle mahnenden Hinweise in den Wind und fuhr mit dem Mädchen sogar in ein Hotel nach Hessen.

Auch der Sohn des Angeklagten hatte bemerkt, dass die beiden oft zusammen waren, sich aber zunächst nichts dabei gedacht. Bis er die beiden beim Sex in seiner Wohnung erwischte. „Sie hatten meinen Schlüssel, ich hatte etwas vergessen und bin zurück, da lag er auf ihr. Ich hatte aber nicht den Eindruck, dass er sie zu etwas gezwungen hat.“ Er stellte beide zur Rede. „Sie baten mich niemandem davon zu erzählen.“

Selbst wenn es einvernehmlich gewesen sein sollte, der Mann war Lehrer und sie eine minderjährige Schülerin – er hätte seine Grenzen kennen müssen. Irgendwann offenbarte sich die Schülerin ihrer Mutter, im November 2015 wanderte der Täter in U-Haft. „Sie haben ihre Vertrauensstellung massiv missbraucht und alle Warnsignale nicht beachtet“, sagte der Vorsitzende Richter Andreas Ziegel. „Die Verantwortung für die Taten liegt allein bei Ihnen.“

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Kammer setzte den Haftbefehl bis zum Haftantritt außer Vollzug, sehr zum Ärger der Staatsanwaltschaft. Zum einen wegen der Fluchtgefahr, zum anderen wegen einer möglichen Suizidgefahr beim Angeklagten. Der hatte seinem Sohn gegenüber angekündigt: „Bevor ich als Kinderschänder ins Gefängnis gehe, bringe ich mich um.“ In der U-Haft unternahm er auch einen Selbstmordversuch. Und es laufen gegen ihn offenbar weitere Ermittlungen. Wie ein Beamtin sagte, hätten sich nach Prozessauftakt weitere Schülerinnen mit ähnlichen Vorwürfen an die Polizei gewandt.

Von Monika Löffler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.