Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Leben wie im Jugendclub: Studenten zeigen, dass eine WG vor allem durch Zusammenhalt funktioniert

Leben wie im Jugendclub: Studenten zeigen, dass eine WG vor allem durch Zusammenhalt funktioniert

"Die WG" steht auf dem Klingelschild. Ein zusätzlicher Zettel mit unzähligen Namen - so viele können hier gar nicht wohnen - klebt als Ergänzung daneben. Beim Betreten des geräumigen Flures der großen Wohnung kommen einem zwangsläufig Erinnerungen an den Jugendclub aus längst vergangenen Zeiten.

Drei Studenten stehen um einen Kickertisch. Aus einem der Zimmer schallen laute Flüche - mindestens zehn Männer und Frauen verfolgen gebannt das Champions-League-Halbfinale auf einem viel zu kleinen Fernseher. "Die wohnen nicht alle hier", erklärt der WG-Veteran Karl, der seit 2011 und damit am längsten in der Neustädter Wohngemeinschaft lebt, und fügt hinzu: "Wir haben eben öfter einmal Besuch. Eigentlich wohnen hier nur sechs Studenten."

Die restlichen Bewohner vom Fußballgucken abzuhalten, ist zunächst nicht möglich. Doch in der Halbzeitpause versammeln sich alle um den Küchentisch - den sozialen Mittelpunkt der Wohnung. "Wir sind hier keine Zweck-WG, sondern eine Art kleine Familie. Wir haben alle in den vergangenen Jahren unsere Eltern verlassen und hier in unseren Mitbewohnern neue Bezugspersonen gefunden", sagt Samuel, der seit 2012 in der Neustadt wohnt.

Der Zusammenhalt kommt nicht von ungefähr - er wird in der Gruppe gepflegt. Die WG spielt zusammen Tischtennis und Kicker. In schöner Regelmäßigkeit wird im Pulk um die Häuser der Neustadt gezogen. Die Sonntagabende sind für ein gemeinsames Abendessen reserviert. "Hier kann jeder ansprechen, was ihn bedrückt. Wir versuchen dann gemeinsam, einen Kompromiss zu finden", erklärt Jenny.

Potenziell größter Konfliktpunkt in dieser wie auch in anderen WGs: die Sauberkeit. In der Küche hängt ein Putzplan in Form einer Uhr. Wirklich sauber sei es deshalb allerdings nicht, geben die Bewohner lachend zu. "Hier wird öfter mal mit einigen Tagen Verspätung geputzt", sagt Hubert. "Wenn sechs junge Menschen zusammen wohnen, sind Probleme mit der Sauberkeit programmiert. Damit muss man sich manchmal auch einfach abfinden".

Doch die Sauberkeit ist nicht die einzige Herausforderung, für dessen Bewältigung ein kleinster gemeinsamer Nenner gefunden werden muss. "Ich bin hier die Einzige, die nicht raucht. Das ist nicht immer einfach, aber schlussendlich muss ich mich fügen", sagt die 26-jährige Unicorn. Der Kompromiss: Im Flur ist das Rauchen meistens tabu. In der Küche darf generell gequalmt werden. Nur an einer Stunde am Tag müssen die Glimmstängel ausgedrückt werden, damit die Germanistik-Studentin mit angelsächsischen Wurzeln wenigstens beim Kochen ausreichend frische Luft bekommt.

Neben allen Regel sei für ein funktionierendes WG-Leben jedoch die gegenseitige Rücksichtnahme wesentlich, sind sich alle einig. "In Frankreich habe ich einmal mit einem Nudisten zusammengelebt. Das wurde mir irgendwann zu bunt", erinnert sich Samuel. Auch Jenny erzählt von Problemen in ihrer alten WG: "Ich musste bereits erfahren, dass es nichts Schlimmeres gibt, als mit einem streitfreudigen Pärchen zusammenzuwohnen. Erst hört man Schreien und Türen knallen, dann wird man durch die Wand unfreiwillig Zeuge der abermals lautstarken Versöhnung." Das gehe natürlich gar nicht, stimmen ihr die Anderen zu.

Damit das fragile Gefüge der Wohngemeinschaft nicht durch neue Mitbewohner gestört wird, werden die "Frischlinge" im Vorfeld auf Herz und Nieren geprüft. "Wer beim WG-Casting keinen lockeren Eindruck macht, hat keine Chance", sagt Hubert. Anschließend werde in einer verschärften Diskussion über die Auswahl gestritten und abgestimmt. "Jeder Mitbewohner hat im Zweifel ein Veto-Recht. Ohne die Zustimmung aller kommt hier niemand rein", stellt Karl klar.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.04.2014

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.